Arafat verr├Ąt den Grund, wieso Shindy seine Social Media Accounts gel├Âscht hat

Arafat

Gestern Abend gab es erneut eine ├╝berraschende Wendung im Konflikt zwischen Arafat Abou-Chaker und Bushido. Der Berliner Gesch├Ąftsmann, der viele Jahre an der Seite Bushidos stand, ver├Âffentlichte ein Statement auf Instagram. Darin ging der 42 j├Ąhrige auf das Thema Laas und Shindy ein und bezieht sich dabei auch auf das Interview, welches Bushido erst k├╝rzlich gegeben hat. Darin warf er Laas vor, ihm einen iMac nicht zur├╝ckgegeben zu haben, nachdem sich das EGJ-Lager gespaltet hat.

Der Abou-Chaker-Chef hat gleich mehrere Vorw├╝rfe, mit denen er seinen ehemals besten Freund konfrontiert. Zum einen behauptet Arafat, dass das Verh├Ąltnis zwischen Bushido und Shindy gar nicht gut gewesen sei und dass der 29 j├Ąhrige von ihm erpresst werden w├╝rde – und das, obwohl das gemeinsame Foto der beiden das Gegenteil beweisen sollte!

Gel├Âschte Accounts

Des Weiteren k├╝ndigte er bereits gestern das heutige Statement an, bei dem er die Wahrheit ├╝ber die Absage der Black Friday-Tour genannt haben wolle. In diesem Statement verriet Arafat jedoch noch weitere Details ├╝ber den Rapper Shindy und beantwortete dabei eine Frage, die sich jeder Shindy Fan gestellt hat: Wieso hat Shindy seine SocialMedia Accounts gel├Âscht?

Viele von euch d├╝rften mitbekommen haben, dass Shindy seine Accounts auf Instagram und Facebook gel├Âscht hat. Laut Arafat sei Bushido Schuld daran, da dieser darauf bestanden habe, dass Shindy ihn auf Tour begleitet, um den Hype seines K├╝nstlers f├╝r sich auszunutzen. Shindy selbst soll kein Interesse daran gehabt haben, weswegen er seine Accounts gel├Âscht haben soll, damit er keine Tourbilder posten muss.

Hier seht ihr die Posts

Arafat 2
Arafat 3
Arafat 4

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen