Arafat vs Bushido – Ali Bumaye will eine Eskalation verhindern!

Bushido vs Arafat

Gestern war ein denkwürdiger Tag für das ehemalige EGJ-Camp. Nachdem Bushido und Arafat in den letzten Wochen immer wieder Statements veröffentlichten und dem jeweils anderen diverse Dinge vorwarfen, bekam der Konflikt der Berliner einen neuen Höhepunkt. Arafat startete einen rund 10minütigen Livestream, in dem er Bushido als „Erpresser“ bezeichnete und ihm unterstellte, 1,5 Millionen Euro von Shindy zu fordern.

Des Weiteren gab er an, dass Bushido in seinem Leben nie einen Beat gebaut hätte und auch gar nicht wüsste wie das geht. Der EGJ-Chef konterte wiederum mit einem knapp 20 minütigen Stream, in dem er seine Seite der Geschichte darlegte. Wenn ihr euch seine Aussagen anhören wollt, kommt ihr hier zum Video. (Klick)

Ali Bumaye

Leider kam es neben den verbalen Streitigkeiten gestern auch zu einem Ereignis, das allen Beteiligten ein Stück weit die Augen öffnen sollte. Arafat und Ali Bumaye haben gestern einen guten Freund verloren, der erschossen wurde. Ali Bumaye wendete sich anlässlich dieses Vorfalls direkt an die Beteiligten des Konflikts und forderte sie auf, den Streit mit Worten zu lösen.

Der Berliner markiert Bushido, Ashraf Rammo und Arafat auf seinem Beitrag und erinnert sie an das schlimme Ereignis von gestern. Damit hat der Platin-Rapper sein letztes Statement zu dem Thema abgegeben, wie er sagt.

Hier seht ihr es

Ali Bumaye

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen