SXTN-Rapperin Nura hat mit dem rappen aufgehört!

SXTN

FĂŒr gerade einmal drei Jahren sind die Rapperinnen Nura und Juju erstmals als Formation SXTN auf der BildflĂ€che aufgetaucht. Mit ihrem Youtube-Hit „Deine Mutter“ sorgten die Berliner Musikerinnen gleich fĂŒr einen Skandal-Song, mit dem sie sich als asozialster Female Act Deutschlands prĂ€sentierten.

Trotz der kontroversen um die asoziale und ungeschönte Art der Rapperinnen war der Erfolg gigantisch. Mit ihrem ersten Album „Leben am Limit“ platzierten die beiden sich auf Platz 8 der Charts, hielten sich fast 11 Monate dort und lieferten mit „Party zu Party“ gleich noch einen Gold-Hit ab. Bis Loredanas „Sonnenbrille“ war dies der erfolgreichste Song eines weiblichen Rap-Acts ĂŒberhaupt.

Nura

Nach diesen Mega-Erfolgen wollten die beiden erst einmal ihre Solo-Projekte an den Start bringen. FĂŒr Nura bedeutet dies offenbar auch, dass sie auch ihren Stil Ă€ndert und nicht mehr als Rapperin in Erscheinung treten will. In ihrer Instagram Story erklĂ€rt die 29 jĂ€hrige, dass eigentlich nie Rapperin sein wollte und auch nicht mehr vor hat, weiter Rap zu produzieren.

Nach dem Erfolg ihrer Single „babebabe“ ft, SAM (8 Mio. Streams) und ihrer angekĂŒndigten Zusammenarbeit mit Remoe scheint sie sich nun mehr dem Rnb-Bereich widmen zu wollen. Nura war schon vor ihrer Rap-Karriere leidenschaftliche SĂ€ngerin und singt nach wie vor in einem Chor mit.

Laut AnkĂŒndigung möchte sie gar nicht mehr rappen und wird nur noch fĂŒr Features ihre Rap-QualitĂ€ten auspacken. Ob dies auch ihre gemeinsame Musik mit Juju betreffen wird, ist allerdings unklar.

Hier seht ihr den Post

Nura von SXTN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen