Deutsche Rapper prügeln sich beim Culture Clash in Berlin!

Soundclash

Jeder von euch dürfte bereits vom Red Bull Culture Clash gehört haben. Das Konzept ist eigentlich ziemlich simple, aber dafür umso spaßiger – 4 Teams treten in einer Art Battle gegeneinander an und versuchen in mehreren Runden das anwesende Publikum davon zu überzeugen, dass die eigene Musik und die eigene Bühnen-Performance besser ist, als die der Gegner. Über die Reaktion des Publikums wird am Ende ein Sieger ermittelt

Berlin

Gestern Abend fand der große Soundclash in Berlin statt, bei dem 4 Teams aus etablierten Produzenten gegeneinander antreten und während der Show verschiedene deutsche Rapper und Musiker anderer Genres auf die Bühne holen. Dabei kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen dem Team der Jugglerz und den Betty Ford Boys.

Die Jugglerz sind die Produzenten hinter Hits wie „Was du Liebe nennst“ und wurde durch die Produzenten von The Cratez und KMN-Rapper Miami Yacine verstärkt. Hinter den Betty Ford Boys stehen die Produzenten Dexter, Suff Daddy und Brenk Sinatra. Sie holten den befreundeten Rapper Said und die Crew AOB auf ihre Seite als Verstärkung.

Schlägerei

Von der Seite der Jugglerz soll es nach Angaben von Said und Co. Beleidigungen Richtung Betty Ford Boys gegeben haben, woraufhin AOB und Said auf die Bühne der Jugglerz stürmten. Was danach passiert, seht ihr im Video. Miami Yacine und Nimo, die ebenfalls vor Ort gewesen sind, waren nicht beteiligt.

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen