Pa Sports hat sein Geld durch Bitcoin halbiert!

Kryptowährungen

Vor rund einem Jahr war es das heiße Thema – plötzlich wollte jeder am großen Krypto-Markt teilhaben und vom Bitcoin-Boom profitieren. Innerhalb von Tagen sind tausende Menschen sehr reich geworden und feierten Bitcoin-Rekordpreise von bis zu 17.000$ pro Einheit. Wer 1 Jahr vorher einen Bitcoin gekauft hat, konnte seinen Einsatz mehr als verzwanzigfachen.

Viele deutsche Rapper investierten ihr Geld und hofften so auf schnellen Gewinn. Als erster deutscher Künstler überhaupt gab Raf Camora ganz offen zu, durch den Aufschwung der Kryptos mächtig Gewinn gemacht zu haben. Wie viel er genau verdient hat, ist unklar, doch seine aktuellen Investments in Immobilien und Autos in Millionenhöhe lassen großes erahnen.

Auch Kollegah outete sich vergangenes Jahr als Bitcoin-Investor. Damals riet er allen seinen Fans ebenfalls zu investieren, allerdings nicht mehr als 10% ihres Geld-Überschusses. Diese Formel hat sich für Kollegah scheinbar zu einem wahren Erfolg entwickelt, denn wie er im Mai diesen Jahres bekannt gegeben hat, hat er bereits 500.000 Euro mit Bitcoin und Co. verdient!

Pa Sports

Es gibt aber auch die andere Seite der Medaille, die für viele Investoren nicht ganz so rosig aussieht. Wo Geld verdient wird, kann man in der Regel auch damit rechnen, dass andere Menschen Geld verlieren. Auch Pa Sports ist eine der Personen, die die Sprunghaftigkeit des Markts offensichtlich unterschätzt haben und dafür viel Lehrgeld zahlen mussten.

Wie der nach Berlin gezogene LiP-Chef in seiner Instagram Story erklärt, hat er vor geraumer Zeit ein Investment von 10.000€ gewagt. Nachdem seine Einlage in rasantem Tempo auf 90.000€ anstieg und er fast einen 6stelligen Gewinn feiern konnte, stürzte der Wert des Bitcoin wieder ab. Am Ende blieben dem 28 jährigen nur noch 5.000€ übrig.

Zum Glück dürfte das verlorene Geld für den Selfmade-Millionär verschmerzbar sein. Dennoch wird er wahrscheinlich nicht mehr so schnell sein Geld in Kryptos investieren.

Hier seht ihr den Post

Pa Sports über bitcoin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen