50 Cent kauft 200 Erste-Reihe-Tickets vom Erzfeind, damit diese beim Konzert leer steht

Beef Hintergrund

Viele von euch dĂŒrften wissen, dass zwischen 50 Cent und Ja Rule seit Jahren Beef herrscht. Dieser Beef geht jedoch bis ins Jahr 1999 zurĂŒck und ist heute immer noch am brodeln. Der Beef startete damit, dass Ja Rule 1999 ausgeraubt wurde und dieser 50 Cent einige Monate spĂ€ter angeblich mit dem RĂ€uber in einer Bar zusammen gesehen habe.

Diese Anschuldigung sorgte dafĂŒr, dass sich die beiden Rapper in die Haare kriegten. Dies fĂŒhrte dazu, dass die beiden Rapper den Beef sogar auf die nĂ€chste Ebene brachten und in einem Club in Atlanta eine SchlĂ€gerei auslösten.

SpĂ€ter im Jahr 2000 wurde es noch schlimmer und 50 Cent wurde von Ja Rule und einem anderen Mitglied seines Labels niedergestochen. Diese Reihe von Ereignissen und Übergriffen hat sich bis ins Jahr 2018 hingezogen.

Ja Rule

Auch wenn es etwas ruhiger geworden ist, sorgte 50 Cent erneut fĂŒr eine Schlagzeile. Dieser sah nĂ€mlich, dass Ja Rule am 9. November einen Auftritt hatte, den er ihm scheinbar unbedingt versauen möchte. Da die Eintrittskarten nur 15 US-Dollar kosten, kam der Rapper auf eine interessante Idee.

Dieser bestellte sich insgesamt 200 Eintrittskarten fĂŒr die erste Reihe, damit diese beim Konzert anschließend leer ist und die Stimmung beim Auftritt versaut wird. Nun kritisieren einige Fans den Rapper, da sie der Meinung sind, dass Ja Rule wĂ€hrend des Konzert Fans in die erste Reihe verschieben kann und 50 Cent somit seinem Erzfeind Geld geschenkt habe.

Fest steht jedoch, dass 50 Cent den Beef mit Ja Rule immer noch nicht vergessen hat und scheinbar weiterhin auf Kriegsfuß mit dem Rapper aus New York steht. Was sagt ihr zu dieser Idee von 50 Cent? UnĂŒberlegt oder doch genial?

Hier seht ihr den Beitrag:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Lol at $15 a pop you can’t lose, I got 200 tickets for 3 bands. 😆#bellator #lecheminduroi

Ein Beitrag geteilt von 50 Cent (@50cent) am

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen