Manuellsen gegen Pa Sports: „Ich schwöre, ich f*ck dich!“

Streit

Was bisher geschah: Der „König im Schatten“-Chef verweigert es seit Wochen etwas positives über andere Rapper zu sagen. Vor allem wenn diese noch nie etwas positives zu ihm sagten oder ihm ein Feature anboten, weist der 39 jährige stets darauf hin, dass es für ihn nur noch sein eigenes Umfeld gibt.

Da Manuellsen in der Nacht vorher partout nichts über Jamule, dem neuen Signing von Pa Sports, sagen wollte, reagierte der LiP-Chef als erster Rapper auf dieses Verhalten. Er erklärte in seiner Story, dass man erst Respekt geben müsse, um im Gegenzug dafür Respekt zu erhalten. Des Weiteren behauptet der Essener, dass Manuellsen nicht nur ihm gegenüber, sondern auch anderen Personen gegenüber abwertend spricht.

Manuellsen

Kurz darauf gab es eine direkte Ansage von Manuellsen in Richtung Pa Sports, in dem er dem LiP-Chef vorwirft Freunde zu verkaufen und Brüder gegeneinander aufzuhetzen. Danach wird es ein wenig komplizierter.

Der Ruhrpotter veröffentlicht eine lange Videoansage, die ihr unten sehen könnt. Darin behauptet er, dass er von Personen aus Pa Sports‘ Umfeld angerufen wurde, die den Streit für ihn klären sollten. Manuellsen stellt klar, dass er das nicht mitmacht und greift seinen früheren Kumpel hart an. Sollte es zu einem Beef kommen, würde er das Ende von Pa Sports bringen und ihn f*cken, so die Aussage im Video. Am Ende der Ansage wird der 28 jährige auch als „Kelb“, also als Hund bezeichnet.

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen