Wegen Lebensgefahr – 6ix9ine wurde aus dem „Horror-Gefängnis“ entlassen

Hintergrund

In den vergangenen Tagen berichteten wir über die Anklage, die derzeit gegen US-Rapper 6ix9ine und fünf weitere Freunde von 6ix9ine läuft. Dem Rapper Tekashi69 und einigen seiner ehemaligen Manager wird zur Last gelegt, als Teil der „Nine Trey Gangsters“ an kriminellen Aktivitäten in Brooklyn beteiligt gewesen zu sein.

Unter diesen Aktivitäten enthalten sind Gewaltdelikte, Drogenhandel, bewaffneter Raub, Schutzgelderpressung und versuchter Mord. Zuletzt angeblich am 16. Juli 2018, als auf einen Mann geschossen wurde, der die Nine Trey Gangsters gedisst haben soll.

Im April soll Rapper 6ix9ine zudem bei einem Überfall am New Yorker Times Square dabei gewesen sein, bei dem ein Mann ausgeraubt wurde. Selbst soll er am Raub nicht aktiv beteiligt gewesen sein, jedoch habe er die Taten seiner Gang-Mitglieder gefilmt und diese nicht gestoppt.

Gefängnis

Zunächst wurde 6ix9ine den berüchtigten Knast „Metropolitan Detention Center“ in Brooklyn untergebracht, in dem es von gefährlichen Insassen nur so wimmeln soll. Da Berühmtheiten wie 6ix9ine es in der Regel eher schwierig in solchen Gefängnissen haben, wurde von seinen Fans bereits zuvor eine lebensbedrohliche Situation für den Rapper vorhergesagt.

Nun stellt sich heraus, dass die Sorgen seiner Fans durchaus berechtigt waren. Laut dem TMZ soll der Rapper 6ix9ine in ein anderes Gefängnis verlegt worden sein, da Mitglieder der Bloods Gang ihn in seiner Zelle bedroht haben sollen. Seine Ex-Freunde, die er vor wenigen Tagen entlassen hat, sollen Mitglieder dieser Gang gewesen sein.

Der TMZ berichtet, dass das FBI 6ix9ine in ein Gefängnis verlegt haben soll, in dem Angeklagte sitzen, die bereit für eine Aussage sind. Nun fragen sich seine Fans, ob 6ix9ine gegen seine alten Freunde aussagen möchte, um sich selbst zu retten.

Hier seht ihr den Beitrag:

TMZ

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen