Schwesta Ewa gibt Entwarnung – Ihr Kind kommt nicht im Knast auf die Welt

Schwanger

Die Freude bei ihren Fans war riesig, als Schwesta Ewa die Überraschung publik machte, dass sie mit 34 Jahren ihr erstes Kind erwartet. Noch größer war die Vorfreude auf ein oder eine Ewa-Jr., als sie bekannt gab, dass sie bereits im 7. Monat schwanger sei und ihr Kind bereits Anfang nächsten Jahres erwartet.

Die Vorfreude wurde jedoch ein wenig gebremst, als einem klar wurde, dass Schwesta Ewa noch eine Gefängnisstrafe absitzen muss und dies dazu führen dürfte, dass ihr Kind scheinbar im Gefängnis auf die Welt kommen werde.

Entwarnung

Schwesta Ewa selbst war dieser Überzeugung, hoffte jedoch auf eine Aufnahme im Mutter-Kind-Gefängnis, wo ihr Neugeborenes verhältnismäßig normal aufwachsen. Nun gibt die AON Rapperin jedoch die Entwarnung, auf die viele Fans warteten.

Auf Instagram veröffentlichte die Rapperin via Story-Funktion Videos, in denen sie erklärt, dass ihr Kind nicht im Gefängnis auf die Welt kommen wird, da die Entbindung wenige Tage vor dem Gerichtstermin sei. Am Ende bedankt sie sich beim Bundesgerichtshof, welcher scheinbar den Termin extra so gewählt hat.

Schwesta Ewa deutet jedoch darauf hin, dass es dennoch dazu kommen könnte, dass das Kind später als erwartet auf die Welt kommen könnte und sie vielleicht sogar am Tag des Gerichtstermins das Kind bekommen könnte. Hoffen wir mal, dass alles nach Plan läuft und das Kind gesund auf die Welt kommt und auch Schwesta Ewa die Geburt gesund übersteht.

Hier seht ihr das Video:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen