Zum weinen – Meros traurigster Part überhaupt

Mero

Sein Hype überschattet aktuell fast alles – Mero ist zweifelsfrei der Newcomer der Stunde und gilt für viele Fans als der nächste große Rap-Superstar. Innerhalb von nur 4 Wochen nach dem Release seiner ersten Single hat das AoN-Signing seine Fanbase verdoppelt und ist mit knapp 25 Millionen Streams auf einem guten Weg in Richtung Goldstatus. Mit der ersten Single schafften das bisher nur Cro und Miami Yacine.

Neben den waghalsigen Flows, die der 18 jährige auf seiner Single präsentiert, sticht noch ein weiteres besonderes Merkmal des türkischstämmigen Musikers hervor. So wird seine Gesangsstimme, die gänzlich ohne Autotune auskommt, fast einhellig gelobt. Vor einigen Tagen veröffentlicht Mero zusammen mit Eno eine weitere Hörprobe, auf der er sein Gesangstalent noch einmal unterstreichen konnte und bewies, dass er sogar auf Türkisch singen kann.

Trauriger Part

Nun kommt ein Video ans Tageslicht, das beweist, dass Mero nicht nur gut singen und rappen kann, sondern auch Songs mit Aussage schreibt. Der 18 jährige stellte sich in seiner Story bereits mehrfach gegen den Konsum von Drogen und gab erst kürzlich bekannt, sein verdientes Geld niemals für so etwas auszugeben.

So widmete er diesem Thema auch einen ganzen Part, in dem er ein echtes Erlebnis aus seinem Leben verarbeitet. Jeder, der schon etwas ähnliches erlebt hat, wird diese Zeilen fühlen können!

Hier hört ihr den Part

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen