Kollegah-Signing Jigzaw mit Messer attackiert und verletzt!

Jigzaw

Aktuell steht Kollegah-Signing Jigzaw wegen eines von ihm verübten Machetenangriffs vor Gericht. Dem Hagener Rapper drohen mehrere Jahre Haft, sowie die Ausweisung aus Deutschland in die Türkei. Jetzt wurde der 25 jährige selbst Opfer einer Attacke, bei der er mit einem Messer verletzt wurde.

Messerattacke

Seit einigen Wochen zieht der AME-Rapper die berühmte Bosstransformation von Kollegah durch und befand sich aus diesem Grund gestern Abend in einem Fitnessstudio in seiner Heimatstadt. Wie die Westfalenpost berichtet, kam es dabei am Donnerstagabend zu einem Messerangriff auf Jigzaw. Wie der kontroverse Rapper erklärte, wurde er während des Trainings von einem 28 jährigen Mann mit einem Messer attackiert und verletzt.

Gegenüber der WP verrät er, dass er offenbar an der Stirn verletzt wurde:„Er zog ein Messer, ich rief um Hilfe – doch erst wollte keiner helfen“ Mitarbeiter des Fitnessstudios verständigten daraufhin die Polizei. Jigzaw weiter: „Polizisten versorgten meine Schnittverletzung auf der Stirn, bis der Rettungswagen kam“.

Der Rapper wurde ins nächste Krankenhaus gebracht, konnte nach einer ersten Behandlung jedoch wieder entlassen werden. Der Angreifer wurde von den Polizisten noch vor Ort gefasst. Hintergründe zu der Tat und Informationen über Jigzaws aktuellen Zustand gibt es nicht. Wir hoffen, dass es Jiggy den Umständen entsprechend gut geht und die Wunden schnell wieder verheilen!

Hier seht ihr die Meldung

Westfalenpost

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen