Fler äußert sich zum Rassismus-Vorwurf von Manuellsen

N-Wort

Vor einigen Stunden berichteten wir über den neuen Skandal um Maskulin-Chef Fler und seinen Freundeskreis. Der Berliner sorgte mit einem Video seines Kumpels, das er in seiner Instagram Story hochgeladen hat für einen Aufschrei in der Schwarzen-Community im Deutschrap. Mehrere dunkelhäutige Künstler meldeten sich heute im Laufe des Tages zu Wort.

So beispielsweise Manuellsen, der als einer der ersten reagierte und sich klar positionierte. Der 39 jährige macht klar, dass Fler seiner Ansicht nach einen Fehler begangen hat. Obwohl die beiden mittlerweile gute Freunde sind, wirkt der Rapper und Sänger sehr verärgert. Manuellsen kritisiert seit Jahren Rassismus. Sowohl im Deutschrap, als auch in seinem Alltag.

Aber auch der Rapper Telson meldete sich zu Wort. Der Newcomer schrieb einen offenen Brief an Fler und beschreibt darin auch den Vorfall an sich: „Über 10 Jahre pumpe ich deine Mukke war bei Videodrehs dabei bei Konzerten.. dann muss ich mir heute deine Instastory angucken wo Leute sich über Afrikaner lustig machen das N-Wort droppen und du lachst obwohl ein Schwarzer (@jalilofficial ) bei dir im Label ist obwohl du @mortel & @manuellsen featurest?!“

Fler

Jetzt äußert sich auch Fler selbst zu den Vorwürfen. Der Berliner zeigt sich offenbar enttäuscht darüber, dass man ihn nicht direkt kontaktiert habe und nach den Umständen des Videos gefragt hat. Lediglich Mortel habe ihn angerufen und nachgefragt, warum das Wort in seiner Story gefallen ist.

Hier seht ihr die Reaktion

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen