Luciano hat zum ersten Mal gedisst!

Luciano

Der Berliner Rapper Luciano ist eigentlich nicht gerade dafür bekannt, besonders aggressiv zu sein und blindlings gegen andere Personen zu wettern. Sowohl in seiner Musik, als auch außerhalb hat der Platz 1-Rapper (Roli Glitzer Glitzer) tatsächlich noch nie gegen andere Rapper oder Personen gefeuert. Auch privat kommt er mit so gut wie jedem anderen deutschen Künstler gut klar.

Diss

Nun kam es trotzdem zum ersten öffentlichen Diss des 25 jährigen überhaupt. Grund dafür sind die aktuellen Entscheidungen im Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw hat mit Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels gleich 3 Weltmeister aus der Mannschaft gestrichen.

Der Rapper gibt klar zu verstehen, dass er mit der Entscheidung, Boateng aus dem Team zu schmeiĂźen, ganz und gar nicht einverstanden ist. In seiner Story bezeichnet er den Trainer deshalb als „Joachim Lauch“. Da so ziemlich jeder Nationalspieler Rap-Fan ist, dĂĽrfte dieser Diss weder an den rausgeschmissenen Profis, noch an den noch aktiven Spielern vorbeigehen.

Luciano ist mit seiner Kritik an Joachim Löw übrigens nicht alleine. Erst vor wenigen Augenblicken veröffentlichte Thomas Müller eine vorwurfsvolle Ansage an die Öffentlichkeit, in der er allen voran die Art und Weise des Rauswurfs bemängelt. Joachim Löw hat sich mit dieser Umstrukturierung des Mannschaft nicht nur Freunde gemacht..

Hier seht ihr den Post

Luciano disst Joachim Löw

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen