Vertrag nicht gelesen – Label hat Kanye West bis zum Tod in der Hand

Plattenfirma

Es klingt wie aus einer Verschwörungstheorie – doch für Kanye West scheint es bittere Realität zu sein! Der Rap-Superstar hat seinen Vertrag bei der Plattenfirma EMI offenbar nicht richtig gelesen und ist nun womöglich bis an sein Lebensende dazu gezwungen, Musik zu machen und seinen Status als Rapstar zu wahren!

Wie der „Hollywood Reporter“ herausgefunden hat, geht der 41 jährige aktuell mit seinen Anwälten gegen EMI vor und versucht sich aus seinem 2003 unterschriebenen Vertrag zu lösen. Denn dieser verbietet es ihm, jemals seine Karriere zu beenden und zwingt ihn dazu, bis zum Tod ein Star zu bleiben:

“Sie (Mr. West) gewährleisten hiermit (..) während der gesamten Vertragslaufzeit hauptberuflich Songs zu schreiben, aufzunehmen, zu produzieren und Alben aufzunehmen. Zu keinem Zeitpunkt des Deals werden Sie als Songwriter, Recording-Artist oder Produzent in den Ruhestand gehen. Auch werden Sie keine längere Pause einlegen und müssen Ihre Status im selben Sinne aufrechterhalten, wie er am heutigen Tage ist” (Quelle: Big FM)

Der Vertrag erlaubt dem Rapper kurze Urlaube, jedoch nur wenn sie zeitlich begrenzt sind. Der Rapper ließ verlauten, dass er den Vertrag für nichtig erklären lassen will, um seine „Freiheit“ wieder zu erlangen und einen neuen, besseren Deal bei einem anderen Label unterschreiben zu können. Hoffentlich ließt er dann auch das Kleingedruckte auf seinem Vertrag..

Hier seht ihr die Meldung

Hollywood Reporter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen