Neue Hinweise auf Bossaura 2 aufgetaucht

Hintergrund

Ende 2018 stieg der Hype auf eine Zusammenarbeit der alten Freunde Kollegah und Sun Diego auf  ein Maximum an. Zwar wurde das gemeinsame Album aus dem Jahre 2011  zum damaligen Zeitpunkt noch stark kritisiert, entpuppte sich durch den Einsatz von Autotune jedoch als Vorreiter der deutschen Rap-Szene.

Songs wie „Bossaura“ oder „Billionaire’s Club“ sind zudem mit die besten Tracks in der Diskographie beider Rapper. Grund für den neu entflammten Hype waren unter anderem die diversen Andeutungen Kollegahs, der immer wieder auf das heiß erwartete Projekt anspielte.

Auf der vorletzten Zeile des Songs „Testament“ ließ Kollegah einen Reim aus, der sich den Vokalen nach perfekt auf das Wort „Bossaura 2“ reimen würde. Auch das Wortspiel würde durch das Wort „Bossaura 2“ Sinn ergeben, da das mögliche Kollaboalbum – wenn überhaupt – erst in der Zukunft erscheinen würde. Somit ist „Bossaura 2“ buchstäblich Zukunftsmusik.

„Kollegah der Boss, 2018, Monument, Das war’s, meine Freunde
Vielleicht sieht man sich ja nochmal irgendwann wieder
Vielleicht auf Tour in Wien, Berlin, München
Vielleicht seid ihr auch in Hamburg oder Moskau dabei
Der Rest ist Zukunftsmusik, so wie – “ (möglicher Reim: „Bossaura 2“) 

Neue Hinweise

Gestern veröffentlichte Kollegah auf seinem privaten YouTube Kanal „Felix Blume“ ein neues Video, in dem er sein Office präsentierte – dies war von vielen Fans in den Kommentaren der vorherigen Videos explizit erwünscht worden.

Im Zuge der „RUHMTOUR“ öffnet Kollegah seinen Laptop und zeigt einige Dokumente die sie auf der Festplatte befinden. Während er die Datei „Buchnotizen“ öffnet, sieht man oben links in der Ecke eine Datei, die den Dateinamen „BOSSAURANEU“ trägt.

Kein Wunder, dass nun die Fans auf einen weiteren Teil des beliebten Klassikers spekulieren. In den Kommentaren fragen die Fans bereits, was es mit dieser Datei auf sich hat. Kollegah kündigte zwar an, dass er sich aus dem Rap-Business ein wenig zurückziehen werde, bewies aber mit dem Track von vor 2 Tagen, dass er nicht komplett aus der Rap Szene verschwinden wird.

Hier seht ihr es im Video bei Minute 11:45:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen