Streit um 100 Immobilien – Bushido siegt vor Gericht gegen Arafat Abou Chaker

Rechtsstreit

Nachdem sich Capital Bra von seinem Label Ersguterjunge trennte und harte Vorw├╝rfe gegen seinen ehemaligen Labelchef ├Ąu├čerte, wurde es um Bushido relativ still. Lediglich einige Reaktionen auf Twitter Beitr├Ąge konnte man seitdem von Bushido in der ├ľffentlichkeit sehen.

Nun zeigte sich Bushido laut Bild-Zeitung zum ersten Mal in Person wieder in der ├ľffentlichkeit. Der Grund war ein Termin im Berliner Landgericht, bei dem es um eine Auseinandersetzung mit dem Gro├čfamilien-Oberhaupt Arafat Abou Chaker geht.

Urteil

In dem Streit geht es um den Rauswurf von Arafat Abou Chaker aus einer Firma, der fast 100 Wohnungen in Brandenburg geh├Âren. Bushido warf Arafat Abou Chaker Ende 2018 aus der Firma, da dieser angeblich Gelder unrechtm├Ą├čig aus der Firma abgezogen habe. Arafat Abou Chaker ging deswegen gerichtlich gegen Bushido vor.

Zum Gerichtstermin erschien Arafat Abou Chaker nicht pers├Ânlich und lie├č sich von seinem Anwalt vertreten. Dieser soll die Einstweilige Verf├╝gung gegen Bushido wegen fehlender Erfolgsaussichten jedoch zur├╝ckgenommen haben.

Polizeischutz

Im Bericht der Bild Zeitung hei├čt es:┬áÔÇ×Maskierte Polizisten bringen ihre Schutzperson in den Saal 100. Mehr als 20 uniformierte Beamte und Zivilkr├Ąfte sichern w├Ąhrenddessen das Geb├Ąude drau├čen ab. Die Sicherheitskontrollen wurden deutlich erh├Âht. Zahlreiche Mitarbeiter beobachten von Balustraden die au├čergew├Âhnlichen Vorg├Ąnge.ÔÇť

Nach dem Prozess wurde er umgehend und kommentarlos von den Personensch├╝tzern aus dem Gerichtssaal in einen Sicherheitsbereich gebracht und in zwei schwarzen Limousinen schlie├člich weggebracht.“

hier seht ihr den Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen