Wegen Insta-Story – Ermittlungsverfahren gegen Juju eingeleitet

Insta-Story

Die deutschen Rapper haben sich mittlerweile an die Neuzeit gewöhnt und nutzen selbst die Social Media Plattform für das Vlogging in Kurzformat. Täglich veröffentlichen die Rapper 15-sekündige Video-Clips, in denen sie Einblick in ihr Privatleben gewähren.

Das ist aus strategischen Gründen selbstverständlich sinnvoll, da dadurch die Fans mehr von ihren Idolen sehen können und nicht nur mit ihrer Musik auskommen müssen, wie es noch vor einigen Jahren war.

Drogen

Jedoch begehen viele Rapper vermeintliche Straftaten, während sie sich filmen lassen. Oft werden zum Beispiel Videos veröffentlicht, die während der Autofahrt, während sie am Steuer saßen, gedreht wurden.

Außerdem zeigen sich viele deutsche Rapper mit Drogen in ihren Instagram-Stories. Genauso war es auch bei der Berlinerin Juju, die offenbar am Frankfurter Flughafen Marihuana dabei hatte und dies auf der Toilette versteckte, weil sie es nicht mit in das Flugzeug nehmen durfte. Stattdessen animierte sie ihre Fans dazu, sich das Marihuana von der Toilette abzuholen.

Nun hat dies scheinbar ein Polizist gesehen und das Tütchen auf der Toilette gefunden. Nun wird gegen Juju wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt, wie der Bundespolizeisprecher Reza Ahmari bekanntgab.

Hier seht ihr es:

Bild-Zeitung berichtet

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen