Nipsey Hussles Kinder lehnen Spenden ab da sie nicht von seinem Tod profitieren wollen

Nipsey Hussle

Es sind mittlerweile einige Wochen seitdem Tod des US-Rappers Nipsey Hussle vergangenen und immer noch sorgt sein Name für Schlagzeilen in den Medien weltweit. Der Täter wurde laut der LAPD bereits gefasst und soll aus dem persönlichen Umfeld des Rappers stammen.

Weltweit zeigten sich Fans, Rapper und andere Personen des öffentlichen Lebens bedrückt über das tragische Ende von Nipsey Hussle. Barack Obama selbst bekundete in einem Brief an die Hinterbliebenen seine Trauer. Viele sorgten sich um das Wohlergehen seiner beiden Kinder, besonders im finanziellen Sinne.

Keine Spenden

Aus diesem Grund eröffnete der NFL Spieler Reggie Bush eine Spendenaktion, bei der der Football-Spieler Geld für die hinterbliebenen Kinder sammeln wollte. Die ersten 10.000 US-Dollar spendete der Prof-Footballer selbst und wollte damit eine große Spendenaktion ins Rollen bringen.

Jedoch lehnte die Familie des verstorbenen Rappers diese Spendenaktion ab. Es scheint so, als wolle man nicht am Tod von Nipsey Hussle profitieren und nach eigenen Angaben soll der Vater von 2 Kindern bereits dafür gesorgt haben, dass die Kinder in der Zukunft finanziell abgesichert sind.

Hier seht ihr den Artikel der TMZ:

TMZ

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen