Kollegah reagiert auf die Vorwürfe von Ssynic

Hintergrund

Es dürfte aktuell das heißeste Thema in der deutschen Battle-Rap-Szene sein. Wie viele von euch bereits wissen dürften, hat der Hannoveraner Meidi das Finale vom Alpha Royale Battle Turnier mit einem 4:1 gegen seinen Kontrahenten Ssynic gewonnen und erhält somit die einmalige Gelegenheit ein Album über Kollegahs Label zu bringen.

Jedoch sind viele Fans mit diesem Ergebnis nicht einverstanden. Denn während Ali As, Kool Savas, Motrip und Kollegah allesamt Meidi vorne sahen, war das Publikum fast einhellig auf der Seite von Ssynic.

Dem AME-Chef wird sogar unterstellt, das Battle absichtlich zum Nachteil von Ssynic entschieden zu haben, damit Mighty Mo ein Album bei ihm machen kann, da er der potentiell bessere Rapper auf Albumlänge wäre.

Reaktion

Bis jetzt fehlte jegliche Reaktion vom Boss auf diese durchaus harten Vorwürfe. Mit einem neuen Video änderte Kollegah dies jedoch und stellt klar, welche Kriterien er bei der Entscheidung mit einfließen lassen hat.

Wir zeigen es euch in unserem neuesten YouTube-Video ab Minute 6:52:

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen