Kollegah spricht über die Festnahme von Jigzaw

Eigentlich ist die Situation für Rapper Jigzaw so schon kompliziert genug. Kommenden Montag soll der 25 jährige das Land in Richtung Türkei verlassen – mitten in seiner laufenden Promophase. Ob er je wieder dauerhaft zurückkommen kann, ist noch gar nicht sicher. Und jetzt kommt es erneut knüppeldick für den Skandal-Musiker..

Festnahme

Um seine Fans vor seiner Abreise noch einmal zu sehen und sich gebührend verabschieden zu können, rief er heute zu einem großen Fantreffen in Hagen auf. Dort sollte auch ein letztes Musikvideo in Deutschland gedreht werden. Vor einigen Stunden wurde dann bekannt, dass er für diese Aktion erneut belangt werden soll.

Nach Angaben der BILD legten 250 Besucher eine Straße in Hagen komplett lahm und drehten mit Jigzaw gemeinsam sein neues Video. Ein Streifenwagen, der versuchte das Fantreffen aufzulösen, musste sich zurückziehen, da er die Menge nicht kontrollieren konnte. Als Verstärkung eintraf, wurde der Rapper festgesetzt und mitgenommen. Noch heute soll er dem Haftrichter vorgeführt werden.

Kollegah

Nun reagiert auch Labelchef Kollegah auf die erneute Festnahme seines Schützlings. Und so wie man ihn kennt, nimmt er die ganze Sache sogar mit Humor und lacht über den Fakt, dass Jigzaw der Einzige ist, der 2 Mal in einer Woche verhaftet wird. Außerdem kündigt er an, sein Signing schnellstmöglich wieder rauszuholen.

Hier seht ihr die Reaktion

Kollegah über die Festnahme von Jigzaw

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen