„Mit Musik die ausgestorben ist“ – 18 Karat mit Statement zur Chartplatzierung

18 Karat

Mittlerweile ist es eine Woche her, seitdem der Dortmunder Rapper 18 Karat sein viertes Soloalbum „Je m’appelle Kriminell“ veröffentlicht hat, welches gleichzeitig sein drittes Album über die Plattenfirma Banger Musik darstellt.

Im Zuge des Releases gab er bereits zu verstehen, dass er dem Düsseldorfer Label auch nach dem Album erhalten bleibt. Viele Fans befürchteten nach der Bekanntgabe seines Labels „Supremos“ die Trennung vom Label Banger Musik. Doch hier gibt es nichts zu befürchten, beteuert der Rapper immer wieder.

Platz 3

Via Instagram veröffentlichte der Rapper ein Dankeschön an seine Fans, die ihn supportet und an ihn geglaubt haben. Eigener Aussage nach, habe er den dritten Platz mit einer Musik erreicht, die bereits ausgestorben ist und spielt hierbei auf die Entwicklung von Deutschrap an, welcher von Jahr zu Jahr immer melodischer wird.

Auf Instagram heißt es: „Ich wollte mich einmal bei Euch allen bedanken. Danke an jeden, der mich supportet und an mich glaubt. Wir haben Platz #3 mit Musik erreicht, die ausgestorben ist. Ich bin stolz sagen zu können, dass ich die stabilste Armee habe. Das nächste Mal holen wir uns das, was uns schon seit 3 Alben zusteht! Supremos & Banger “

Hier seht ihr den Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen