SSIO mit Mega-Statement zur Hatewelle gegen „Messios“

SSIO

Sein letztes Album veröffentlichte der Rapper SSIO im Januar 2016, seitdem warten die Fans auf ein neues Album des Skandal-Rappers. Nun kündigte er vor einer Woche sein neues Album „Messios“ an und sorgte damit für einen kleinen Shitstorm.

Vielen Fans scheint die Anlehnung an das Wort „Messiahs“ nicht gefallen zu haben und warfen ihm Blasphemie vor. Nun veröffentlichte er ein langes Statement auf Instagram, in dem er klargestellt hat, dass der Name nichts mit Religion zu tun hat.

Messios

Im Beitrag heißt es: „(…) Ich komme mit meinem neuen Album, um euch eine Alternative zum aktuellen Deutschrap Geschehen zu bieten. Ich Erlöse euch von diesem Einheitsbrei. Ich habe mir die Kommentarspalte ein paar Tage angeguckt, um zu verstehen welche Intention und welches Gedankengut hinter der Kritik steckt.

Anhand der Kommentare sehe ich, dass dieser Beitrag Menschen erreicht hat, die sich vollkommen abseits von Rap befinden und somit nicht einordnen können, wie dieses Cover gemeint ist. Dass das noch im 21. Jahrhundert passiert, wundert mich. Das geht an alle, die mich sachlich kritisiert haben: Dieses Cover hat nichts mit Religion zutun. Ich vergleiche mich nicht mit einem Heiligen.

Ich verlächerliche ihn auch nicht. Ihr stellt diesen Bezug her. Wenn dann mache ich mich über mich selbst lustig (…) Wer ist ‚ihr?‘? Wer ist ‚wir‘? Was für ‚Eure Religion, unsere Religion. Euer Prophet, unser Prophet‘. Es ist ganz einfach meine lieben, es gibt nur WIR ALLE oder DU ALLEINE.“

Hier seht ihr den Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen