Kollegah spendet seit Jahren Teil seines gesamten Einkommens

Kollegah

Erst gestern bewies Kollegah wieder einmal, dass er ein richtig großes Herz hat und ein Mann der Prinzipien ist. So spendete er zum Abschluss eines erfolgreichen Monats insgesamt 3500€ an verschiedenste Projekte in Gaza und in Afrika. Seine Fans animierte er damit ebenfalls dazu, es ihm gleichzutun.

2,5%

Doch was er in seiner Story spendet, ist nur ein kleiner Teil von dem, was er eigentlich abgibt. Denn schon 2014 erklärte der 34 jährige, der damals gerade erst seinen Durchbruch geschafft hat und noch lange nicht so reich wie heute war, wie viel er wirklich von seinem Einkommen abgibt.

In einem Interview gab er an 2,5% seines Nettoeinkommens zu spenden, so wie es die dritte Säule des Islam vorschreibt. Selbst wenn man nicht an den Islam glaubt, könnte man sich diesen Wert zu Herzen nehmen. Denn wie Kollegah selbst sagt, müsste niemand mehr Arm sein, wenn sich jeder an diese Regel hält. In dem Interview heißt es:

Mit 15 bist du zum Islam konvertiert. Wie gläubig bist du heute? „Ich bete regelmäßig, faste einmal im Jahr. Das dient der Selbstreinigung. Außerdem halte ich mich an Gebote wie die Armensteuer, bei der man 2,5% seines Nettoeinkommens an Bedürftige spendet. Würden das alle machen, hätten wir keine Bettler auf der Welt.“

Kollegah spricht zu seinen Fans

Kollegah

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen