Online Casinos sind Allright für Rapper

Rapper mit Faible für Online Casinos

Zum ordentlichen Rapper-Image gehören nicht nur Bling Bling und scharfe Schlitten, sondern auch Hobbys wie Pokerspielen oder ein paar stolze Einsätze am Geldspielautomaten. Kurz: Es muss schon einen gewissen Touch von Outlaw haben, um geeignet zu sein, sich den ersehnten “Alpha”-Status bei den Fans zu erarbeiten. Alt- und für viele auch Soft-Rapper Jay Z verzockte einst Unsummen in den illegalen Pokerstuben im New Yorker Westend, dealte mit Drogen und sorgte auch sonst mit unangepassten Hobbys für Aufsehen.

Heute ist er dagegen eher bieder und verkauft nur noch eigene Schampus-Marken. Mit seinem Streaming-Dienst und anderen Geschäftsideen hat er sich den Milliardär-Status erarbeitet. Respekt. Andere Ehrenmänner wie Dardan stecken dagegen gerne einen “Schein in den Novoline”, wie sie in ihren Weisen betonen.

Neue Online-Casinos mit Novoline-Automaten zum Ausprobieren finden sich bei nachgefragt.net. Ansonsten ist es und bleibt es jedoch ein Poker-Face am Tisch und in allen Lebenslagen, was einen Rapper ausmacht und ihn anerkanntermaßen von einer Lusche unterscheidet.

 

Welche Casino Games eignen sich überhaupt für Freunde des gepflegten Raps?

„Kinderspiele“ wie Bingo oder „Wer wird Millionär“, dass es ebenfalls in einer Spielautomaten-Version in Online-Casinos gibt, sind sicher nicht geeignet, um seinen Status zu erhalten. Spieletitel wie „Narcos“ von NetEnt, Gunslinger Reloaded oder der The Biggest Train Robbery Slot von Red Tiger sind neben Poker schon viel eher sinnstiftende Freizeitbeschäftigungen in der Rapper-Szene, zumal sie mit guten Auszahlungsraten tatsächlich ordentlich Asche bringen können und so bestens zum Rapper Lifestyle passen.

Wer seine weibliche Begleitung beeindrucken möchte, kann sich auch gepflegt mit einem Glas Millionärsblubberbrause oder besser mit einem etwas härteren Getränke-Mix an einen Black Jack oder Roulette-Tisch setzen und am besten alles auf eine Karte setzen. Wer eine ordentliche Strategie hat und cool sowie vor allem mit Bedacht die Gegner oder die Bank zur Strecke bringt, hat dagegen das Zeug in eine höhere Liga aufzusteigen und kann sich so über ein anständiges Plus im Wallet und an Respekt sicher sein.

Die Chancen, mit einer Strategie das obligatorische „Dollar-Bündel“, natürlich fein in Goldklammer sortiert, etwas anschwellen zu lassen, stehen gar nicht mal so schlecht. Aber Vorsicht: Simple Verdopplungsstrategien funktionieren nicht, weder live im dunklen Hinterzimmer, noch im Online-Casino. Meist steht das eigene Budget oder das Tisch-Limit im Casino dagegen.

 

Was sagt die Polizei zum Glücksspiel?

Oft heißt es in den Sprachrohren des Mainstreams, dass Glücksspiele illegal sind. Das wären also extra gute Voraussetzungen für ein gelungenes Rapper-Image. An dieser Stelle muss jedoch enttäuscht werden. Manche sähen Glücksspiele gerne verboten, sie sind jedoch legal oder zumindest geduldet. Es ist zwar ohne Genehmigung nicht erlaubt, selbst öffentlich zu einem gepflegten No Limit Poker Event einzuladen. Wer jedoch irgendwie eine Lizenz ergattert hat und sei es aus den Steuerparadiesen Malta oder Gibraltar, kann Glücksspiel anbieten. Das gilt vor allem auch für Online Casinos.

Beim physischen Spielen an Spielautomaten in den Bars oder Spielotheken und Spielbanken gilt der Glücksspielstaatsvertrag sowie die Regelungen in der jeweiligen Gemeinde. Meist sind ein paar hundert Meter Abstand zwischen den einzelnen Spielbetrieben und vor allem auch zu Schulen einzuhalten. Ansonsten sind in Spielhallen die Einsätze und Gewinne in der Regel begrenzt. Lediglich in den großen Spielbanken wie am Potsdamer Platz, vielen noch bekannt vom Clan-Überfall auf ein Pokerturnier oder in Baden-Baden sind Highroller Einsätze für echte Big Wins erlaubt. Die Casinos haben eine staatliche Lizenz oder werden vom Staat selbst betrieben.

 

Big Bonus in Online Casino

Spieler, die sich zum Poker Spielen oder zum „Automaten-Ausräumen“ im Online Casino anmelden, sollten sich über den Casinobonus informieren, bevor sie die virtuellen „Scheine“ rausholen. Oft winken ein paar Hunderter oder beim Pokern sogar Tausender als Bonus. Ein Blick auf die Bonusbedingungen hilft jedoch zu erkennen, ob es sich um Abzocke oder ein seriöses Angebot handelt. Leider sind im Online-Bereich nicht nur Ehrenmänner unterwegs. Oft werden auch Online-Turniere mit satten Cash-Preisen offeriert, bei denen eine Teilnahme zu einem unvergesslichen Event werden könnte. Bei allem sollte man jedoch darauf achten, dass die notwendige Lizenz beim Anbieter vorliegt, sonst schneien die Blauen und das Finanzamt womöglich tatsächlich vorbei.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen