Nach Rapper Mord – Fans sorgen sich um 187 Fotografen

Bankroll Gambino

Vor wenigen Tagen berichteten wir darüber, dass der US-Rapper Bankroll Gambino während eines Musikvideo Drehs ermordet wurde. Beim Attentat auf den Rapper wurden fünf weitere Personen verletzt, von denen sich einer offenbar in einem sehr kritischen Zustand befand.

Nachdem die Meldung auch Deutschland erreichte sorgte diese für Gerüchte und Sorgen bei den Fans der 187 Strassenbande. Diese sorgten sich nämlich um den Fotografen der Hamburger, der sich offenbar laut seinem letzten Beitrag am Sonntag ebenfalls in Philadelphia befand, wo der Angriff geschah.

Statement

Der Fotograf Pascal Kerouche ist dafür bekannt, dass er sich öfters in den USA befindet und große Persönlichkeiten wie u.a. Snoop Dogg fotografiert. Nun hat das 187 Strassenbande Mitglied ein kurzes, deeskalierendes Statement abgeben.

„Da relativ viele mir das hier geschickt haben und sich wohl Sorgen machen…alles gut bei uns! R.I.P Bankroll Gambino“ heißt es in der Story des Fotografen auf Instagram, womit er offiziell die Entwarnung gibt.

Hier seht ihr das Statement:

Via Instagram
Via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen