Kollegah mit direkter Ansage an Samarita und Jigzaw

Kollegah

Gestern Nachmittag kam es fast zur Eskalation zwischen Samarita und Kollegah. Nachdem der junge Hagener mehrere Tage lang gegen den Alpha-Chef gestichelt hatte, suchte dieser die direkte Konfrontation. Zusammen mit mehreren Personen suchte Kollegah das Haus von Samarita auf und wollte ihn stellen.

Da er ihn auch zu einem 1 gegen 1 herausforderte dürfte klar sein, dass er sicher kein Kaffeekränzchen veranstalten wollte, sondern auch eine körperliche Auseinandersetzung in Kauf genommen hätte. Dies bestätigt der 35 jährige nun erneut mit einem Statement und erklärt, warum er sich zu dieser Jagd gestern hat hinreißen lassen.

In dem Statement geht der Rapper auch auf die Vorwürfe ein, die Samarita ihm gegenüber gemacht hat. Unter anderem wurde dem Boss-Rapper unterstellt, selbst Kiffer zu sein und seine kanadische Abstammung nur erfunden zu haben. Kollegah greift dies auf und erklärt, dass Samarita sich durch solche Ansagen nur selbst promoten wolle.

Deshalb bietet er ihm nun an, sich in einem Einzelkampf zu stellen. Wenn Samarita es schaffen würde, Kollegah zu schlagen, wäre das nach Aussage des Düsseldorfers immerhin die beste Promo, die er nur kriegen kann. In den Statement geht es außerdem um Jigzaw und sein umstrittenes Video, von dem der AME-Chef sich noch einmal ausdrücklich distanziert.

Hier seht ihr die ganze Ansage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen