King Khalil schreibt direkt an Katja Krasavice

Album

Zur großen Überraschung und Freude vieler Fans kündigte Katja Krasavice im Juli diesen Jahres ihr erstes Musikalbum an. Davor verging ein Jahr seit dem letzten Release der hübschen Blondine aus Leipzig. Für diese lange Wartezeit wurden die Fans jedoch mit einem gesamten Album und mehreren Singleauskopplungen belohnt. Damit ist sie eine weitere erfolgreiche Youtuberin, die sich in der letzten Zeit einen Namen als Rapperin machen will.

Freundin Shirin David oder auch Mert machten zuletzt vor, wie es richtig geht und dass man durchaus Erfolg mit diesem Schritt haben kann. Ein Restrisiko blieb trotzdem. Denn alleine die Produktion ihres Musikvideos „Sugar Daddy“ verschlang eigenen Angaben astronomische 80.000€.

Dass soviel Geld investiert wurde, zeigt jedoch auch das große Vertrauen, das Katja Krasavice in ihre eigene Musik hat. Dennoch wäre ein Verkaufsflop ihres Albums ein finanzielles Desaster für Katja, ihr Management und ihr Label gewesen. Die Deluxe Box des Albums schoss jedoch direkt nach der Verkündung auf den ersten Platz der Verkaufscharts und erwies sich bereits in den ersten Tagen als ein großer Erfolg für die Leipzigerin.

Wer bist du

Nach „Sugar Daddy“ ging gestern die neue Single „Wer bist du“ online, mit der die Rapperin bereits mehrere hunderttausend Klicks generieren konnte. Und das, obwohl ihr Hauptkanal mit über 1,4 Millionen von YouTube gelöscht wurde und die Rapperin wieder von Null anfangen.

Via Instagram erhält die Rapperin nun Unterstützung von der deutschen Rapszene. Was vor einigen Jahren noch undenkbar war, ist mittlerweile Gang und Gäbe. So veröffentlichte King Khalil via Instagram einen Beitrag, in dem er die neue Single von Katja Krasavice pusht. Sein Zieö: die Single in die deutschen YouTube Trends zu katapultieren!

Jedoch ist es möglich, dass Katja Krasavice aufgrund ihrer kontroversen Figur von YouTibe aus dem Trends genommen wurde. Nun bleibt abzuwarten, ob der Support den Algorithmus überwinden und Katja in die Trends bringen kann.

Ebenfalls interessant: Das Mastermind hinter dem Album von Katja Krasavice ist Manager Drilon, der bereits das Label Team Kuku gegründet hat und hinter dem Erfolg von Rappern wie Capital Bra, King Khalil und Mert steht. Für letzteren fädelte er erst vor wenigen  Tagen einen 1,5 Millionen Euro Deal ein.

Hier seht ihr das Musikvideo:

Hier seht ihr den Beitrag:

King Khalil via Instagram
King Khalil via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen