Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

2 Jahre kein Kontakt – Shindy schreibt an Ex EGJ-Member

Ersguterjunge

Vor fast genau zwei Jahren begann Ersguterjunge zum ersten Mal unter Auflösungserscheinungen zu leiden. Obwohl Bushido in den Monaten zuvor einige der künstlerisch stärksten Rapper das ganzen Landes um sich versammelt hat und zeitweise 7 Rapper bei dem Traditionslabel unter Vertrag standen, wirkte das Label so schwach wie noch nie.

Die Hintergründe der darauffolgenden Trennung sind mittlerweile weitgehend bekannt und liegen vor allem in dem privaten Bruch zwischen Bushido und Arafat Abou-Chaker. Letztlich resultierte es nach und nach in der Abspaltung von Shindy, Laas, Ali Bumaye und AK Ausserkontrolle. Wenige Monate vorher trennten sich M.O.030 und das Label einvernehmlich.

Seitdem ist jeder Rapper mehr oder weniger seinen eigenen Weg gegangen. AK Ausserkontrolle gründete mit XY Records seine eigene Plattenfirma und Ali Bumaye und Laas gingen zum von Arafat gegründeten S44. Samra blieb an der Seite von Bushido, nur um sich ein Jahr später ebenfalls zu trennen.

Shindy

Shindy machte den ohnehin schon überfälligen Schritt und gründete zusammen mit seinem Kumpel ein eigenes Label namens „Friends with Money“. Auch mit seinem ehemaligen Mentor und langjährigen Freund Bushido hat der 31 jährige offensichtlich seinen Frieden gefunden und sich als einziges ehemaliges EGJ-Signing wieder vertragen.

Auch zu AK Ausserkontrolle scheint es einen Draht zu geben. Für sein letztes Album „XY“ war Shindy sogar als Feature angekündigt. Obwohl daraus nichts geworden ist, unterstützten die beiden sich für ihre Releases mit Posts und Kommentaren. Zu den anderen, teils kurzzeitigen Labelkollegen hatte Shindy seitdem keinen Kontakt.

Laas

Nun schreibt er jedoch zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten wieder an einen alten bekannten – mit dem Berliner Rapper Laas arbeitete Shindy schon für sein Album „Dreams“ zusammen. Gestern meldete sich Laas erstmals nach seiner Single „X-Wing Starfighter“ wieder zurück und postete ein neues Foto von sich. Shindy heißt ihn freundschaftlich willkommen zurück. Außerdem folgt die Instagram-Seite von „Friend with Money“ der Seite von Laas. Ob da in Zukunft also wieder zusammengearbeitet wird?

Hier seht ihr den Kommentar

Shindy schreibt an Laas