Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Nach Urteil – 6ix9ine kommt deutlich früher frei!

6ix9ine

Gestern Morgen stieg der letzte Gerichtsprozess um US-Rapper 6ix9ine. Das mehr als einjährige Drama, bei dem es um bewaffneten Raub, Drogenhandel, versuchten Mord, Waffenschuggel und Millionen von US-Dollar ging, sollte sich für den 23-jährigen Superstar an diesem Tag entscheiden.

Im Raum stand nicht mehr und nicht weniger als das gesamte Leben von Tekashi69 – im schlimmsten Fall stünden 47 Jahre Haft für den Rapper zu Buche und damit ein Leben in Gefangenschaft. Erst mit knapp 70 Jahren wäre er wieder auf freiem Fuß.

Urteil

Doch die Geschichte wendete sich für den Rapper zum Guten. Der Richter würdigte seine kooperative Haltung gegenüber den Behörden und seine zahlreichen Aussagen, mit denen weitere Gangmitglieder festgenommen werden konnten und verurteilte ihn nicht für seine mitunter schweren Verbrechen. Jedoch wollte er ihn nicht sofort gehen lassen. So verurteilte er 6ix9ine zu 2 Jahren Haft.

Da er davon bereits 13 Monate in Untersuchungshaft verbrachte, hätte er lediglich 11 weitere Monate absitzen müssen. Das bedeutet, dass er laut Urteil schon Ende 2020 aus dem Knast kommen könnte.

Anwalt

Nun ist bekannt geworden, dass der Rapper womöglich noch einmal deutlich früher aus dem Gefängnis darf. Wie der Anwalt von Tekashi 6ix9ine bekanntgibt, wird der Multiplatin-Musiker nur noch etwas mehr als 7 Monate hinter Gittern verbringen müssen.

Danach wird er wegen guter Führung 4 Monate früher draußen sein, da er sich im Gefängnis nichts zu schulden kommen lassen hat. Das bedeutet, dass der Weltstar schon im Juli 2020 wieder frei ist. Zu diesem Zeitpunkt wird er 20 Monate im Knast verbracht haben und nicht nur seine Karriere in trümmern vorfinden, sondern auch der Rache seiner alten Gang ausgesetzt sein. Ein Happy End ist also noch nicht abzusehen..

Hier seht ihr die Ansage