Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Alpa Gun macht sich über Mero und seine Fans lustig

Alpa Gun

Es ist die vielleicht schönste Comeback-Story des Jahres – mit seinem Song „Meine Story“ hat sich der Berliner Rapper Alpa Gun seit langer Zeit wieder einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. In dem Track spricht der Rapveteran über seinen steinigen Werdegang, über erfolgreiche Jahre und die Zeit, als er seinen Famestatus verloren hat.

Ein großes Thema ist sein ehemaliger Schützling Samra, der zurzeit einer der erfolgreichsten Rapper des Landes ist, jedoch scheinbar den Kontakt zu Alpa Gun meidet.

Comeback

Mit dem Track schaffte Alpa Gun es bis auf die vorderen Ränge der Youtube-Trends. Rund 3 Millionen Klicks konnte das Video bisher sammeln. Sein darauffolgendes Musikvideo „Einfach Straße“ konnte den guten Eindruck des Songs bestätigen und die Fans erneut überzeugen.

Heute Nacht veröffentlichte Alpa Gun das nächste Musikvideo „Immer wenn es Nacht wird“ und scheint erneut erfolgreich zu sein. Platz 6 in den Youtubetrends und fast 200.000 Aufrufe in nur 21 Stunden sind überragende Zahlen. Damit dürfte beweisen sein, dass die Hörer wegen Samra kamen, aber wegen Alpa Gun geblieben sind.

Mero

Diese Situation verarbeitet Alpa Gun nun lyrisch in seinem neuesten Track. Im zweiten Part des Songs rappt der 37-Jährige folgende Zeile über den derzeitigen Aufschwung seiner Karriere: „Hört wie ich auf Beats baller/ für Mero Fans ist Alpa Gun der beste Newcomer/ Das ist ein Comeback“

Damit spielt der „Caney Records“-Chef darauf an, dass die vermeintlich jüngeren Fans von Mero nicht wissen, welche Karriere Alpa Gun in den letzten 15 Jahren hingelegt hat und deswegen denken, dass er ein Newcomer wäre. Das dürfte sicher nicht als Diss in Richtung Mero gemeint sein, sondern ist lediglich eine humorvolle Feststellung von Alpa.

Hier ist das Musikvideo von Alpa Gun zur Single „Immer wenn es Nacht wird“: