Eminem kämpft für eine Änderung des Waffen-Gesetzes in Amerika

Waffen in Amerika

Das Thema „Waffengesetz“ ist ein regelmäßig diskutiertes Thema in den Vereinigten Staaten. Jeder, der für den Platz des Präsidenten kandidiert äußert seine Meinung zu diesem Gesetz und seine Pläne für die Zukunft der Waffen in amerikanischen Haushalten. Denn zur Zeit ist es so, dass ein sehr großer Teil der Menschen in den USA ganz legal eine Schusswaffe besitzen. So machen die Einwohner der USA fast die Hälfte der Schusswaffen unter Zivilisten auf der ganzen Welt aus.

Mit Waffen kommen auch Probleme. Von 2009 bis 2018 gab es in Amerika erschreckend viele Massaker in Schulen. In den Vereinigten Staaten gab es ganze 288 Schulmassaker mit einem Rekordjahr an getöteten Schülern in 2018. Fast 100 Schüler und Schülerinnen kamen in 2018 auf Grund eines Massakers in ihrer Schule ums Leben.

Eminem

Auch wenn der US-Rapper Eminem aktuell aufgrund einer grenzwertigen Line auf seinem neuen Album über Ariana Grande eine Hatewelle im Internet einstecken muss, rappt er auf seinen neuen Songs auch über sehr wichtige Themen. So hat er in seinem neuen Album „Music To Get Murdered By“, welches gestern am 17. Januar ohne Ankündigung auf Plattformen wie Spotify veröffentlicht wurde, das Thema „Schulmassaker“ angesprochen. Mit seinem Song „Darkness“, das sogar ein Musikvideo auf YouTube erhalten hat, rappt der Künstler über die Massaker in Amerika und trauert um die verschwendeten Leben.

In dem erwähnten Track rappt Eminem über einen expliziten Fall aus 2017. Auf dem Route 91 Musik-Festival in Las Vegas hat ein Schütze aus einem Hotelzimmer auf die Masse geschossen. Mit mehr als 1100 Schüssen hat der Terrorist Stephen Paddock 58 Menschen getötet und mehr als 413 schwer verletzt. Das Ganze endete, als die Polizei kurz davor war sein Zimmer zu stürmen und der Schütze sich mit einem Schuss das Leben nahm.

Eminem erhofft sich mit dem Song „Darkness“ mehr Aufmerksamkeit auf das Waffengesetz in Amerika zu richten. Denn wie es aussieht, war dieser erschreckende Terroranschlag in Las Vegas nicht genug… Das gesamte Musikvideo hat einen düsteren Touch und endet mit einer Szene, in der Eminem vor vielen Fernsehern steht und sich Massaker der letzten Jahre anschaut. Das Musikvideo kommt mit den folgenden Worten zu einem Ende: „Wann wird das ein Ende finden? Wenn genug Leute sich darum kümmern.“ In der Video-Beschreibung hat der Rapper einen Link zu seiner Seite verlinkt, die wiederum Organisationen gegen das Waffengesetz verlinkt: https://www.eminem.com/darkness

Hier das Musikvideo zu Darkness:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen