Katja Krasavice wurde geschlagen und angespuckt

Katja Krasavice

Jetzt im Moment ist Katja Krasavice ohne jeden Zweifel die Königin des deutschen Raps. Die Leipzigerin ist neben Shirin David die einzige weibliche Künstlerin, die er mit ihrem Album auf den ersten Platz der Charts geschafft hat. Und das hat sie nicht dank einer „schwachen“ Verkaufswoche, sondern wegen extrem starker Zahlen geschafft.

Über 10.000 Deluxe Boxen konnte 23-Jährige mit ihrem Album an den Mann bringen. Das sind rund 500.000 Euro Umsatz. Und auch in Sachen Streaming ist sie extrem stark. Ihr Song „S*xtape“ wurde 25 Millionen Mal auf Spotify angehört. Und selbst Tracks, die nicht als Single ausgekoppelt wurden, sammelten 12 Tage nach Release jeweils eine halbe Million Streams.

Mobbing

Das dürfte nicht wenigen Kritikern der gebürtigen Tschechin sauer aufstoßen. Immerhin polarisiert kein Influencer in Deutschland so stark wie Katja Krasavice und ist währenddessen so erfolgreich wie sie. Doch der Erfolg kam nicht ohne negative Aspekte. Denn ihre Art und Weise bringt Katja immer wieder Anfeindungen im Netz und im echten Leben ein.

Diese Erfahrung musste die junge Musikerin auch schon vor ihrem Durchbruch auf Youtube machen. Gegenüber der BILD erklärt sie, dass sie schon in der Schule auffiel und dafür übel gemobbt wurde. Weil sie sich anders anzog, wurde sie sogar geschlagen und angespuckt:

„Am schlimmsten war es, als ich in der 5. und 6. Klasse war. Teilweise bin ich gar nicht mehr zur Schule gegangen. Ich wurde geschlagen und angespuckt. Ich saß in diesen Jahren oft allein zu Hause und habe geweint. (..) Ich sah nicht aus wie allen anderen. Ich machte mein eigenes Ding.

Ich wurde wegen meinen freizügigen Klamotten ausgelacht. Wenn ich an unseren Cliquen in der Schule vorbeiging, wurde immer über mich getuschelt oder ich wurde als Hure oder Schlampe beschimpft. (..) Ich hatte nicht viele Freunde. Auch, weil ich immer beschimpft wurde. Wer möchte schon mit jemanden abhängen, der immer gemobbt wird?“

(Quelle: BILD)

Hier seht ihr die Meldung

Bild.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen