Manuellsen schießt gegen ehemaliges Kollegah-Signing

Gent

Vorletzte Nacht veröffentlichte der Hannoveraner Rapper Gent ein gut zweiminütiges Statement, in dem er mit Unverständnis auf eine Aussage von Manuellsen reagiert. Der Pott-Rapper gab kurz vorher eine Bewertung zu Gents Single „Mon Ami“ ab und machte deutlich, dass er den Song mal so gar nicht feiert.

Das ehemalige Signing von Kollegah – bis August stand Gent noch bei Alpha Music unter Vertrag – nahm dies als Angriff gegen seine Person auf, da Manuellsen sich schon zu seiner letzten Single negativ geäußert hat. Hinter den schlechten Bewertungen vermutet er ein persönliches Problem von Manuellsen, da die beiden sich einige Jahre zuvor getroffen haben und Gent damals angeblich nicht bei dessen Label „König im Schatten“ unterschreiben wollte:

Und zwar, ich habe mich mal mit Manuellsen getroffen gehabt vor zwei Jahren in einer Shishabar in Hannover. Man hat (..) bisschen gequatscht und er wollte mich signen. Ich aber hatte zu dem Zeitpunkt keine Lust auf irgendein Label und ich hab mich halt nicht gesehen da bei denen. (..) Dann hab ich seinem Partner Mal entfolgt gehabt auf Instagram. Und das hat denen halt nicht gefallen und seitdem haben die einen Hasskick auf mich“

Manuellsen

Manuellsen bekam nur Minuten später Wind von der Ansage aus Hannover und konterte seinerseits mit einem minutenlangen Rant gegen Gent. So habe er den 25-jährigen Kosovaren zu keinen Zeitpunkt unter Vertrag nehmen wollen, sondern sich nur einmal mit ihm getroffen und sich dann nie wieder mit ihm beschäftigt. Hier bezichtigte er seinen Kontrahenten der Lüge.

Die beiden Singles von Gent habe er eigener Aussage nach nur nicht gefeiert, weil er sie „Cringe“ findet, wie Manuellsen sagt. Würde er bessere Songs veröffentlichen, würde er sie auch positiv bewerten. Später wird er noch deutlicher und erklärt, dass die Musik von Gent „Sche*ße“ ist und er nicht rappen könne.

Nun geht der Beef zwischen den beiden weiter. In seiner Story postet Manuellsen ein Emoji mit blonden Haare und fügt den Hashtag „cringe“ hinzu. In seinem Statement sagte der 41-Jährige unter anderem, dass er die Frisur von Gent, der sich die Haare blond gefärbt hat, ebenfalls cringe findet.

Hier seht ihr den Post

Manuellsen gegen ehemaliges Kollegah-Signing Ge

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen