RIN schießt auf der Bühne gegen Kollegah

Kollegah

Schon seit Jahren führen Kollegah und RIN eine relativ verdeckte Fehde. Der Bietigheimer und der Düsseldorfer teilen immer wieder kleine Seitenhiebe gegeneinander aus und machen Anspielungen aufeinander. Hintergrund des Beefs ist das Team, das hinter RIN steht.

Denn sein Labelchef ist dieselbe Person, die jahrelang mit Kollegah arbeitete und mit ihm gemeinsam Selfmade Records aufbaute. Auch RINs Produzent Alexis Troy arbeitete lange Zeit mit Kollegah zusammen, vor allem auf dessen Platin-Album „Zuhältertape 4“. Doch sowohl mit Labelchef Elvoir, als auch mit Alexis Troy ging das Verhältnis eher im Schlechten auseinander, sodass nun auch RIN in die Streitigkeiten involviert ist.

Disses

Vom Alpha-Chef gab es deshalb seit Jahren immer wieder mal Disses gegen RIN. So beispielsweise auf JBG3 oder seinem kürzlich erschienenen „Alphagene 2“. Auf einem Track rappt Kollegah in Anspielung an den Bietigheimer:

„Du rufst: „Oh Gott!“/ Denn ich f*cke den Rotschopf/ weil seine Mucke nur Gift in die Köpfe pumpt – Botox/“, sowie die Zeile: „Warum trägst du Kek rote Haare?/ Normal direkt Todesstrafe/ Doch erst lad‘ ich mein iPhone auf in deiner Steckdosen-Nase“

Im Vorfeld von Kollegahs Disses machte sich RIN zusammen mit Alexis Troy in einem Video darüber lustig, wie Kollegah seine Musik macht. So erklärte er sarkastisch, dass Doubletime, komplexe Reime und Chor-Beats zu jedem guten Song gehören würden. Da diese Elemente oft in Kollegahs Musik stattfinden, machte er sich so über ihn lustig.

RIN

Jetzt gibt es den nächsten Seitenhieb nach Düsseldorf. Bei einem Auftritt im Rahmen seiner aktuellen Tour ruft RIN den Satz: „Könnt ihr alle Türen zu machen?“ als Anspielung auf Kollegahs „Alles auf Null“-Video. Danach spielt RIN den Song „Fabergé“, in dem er denselben Spruch implementiert hat. Es gibt also mehr Reibereien zwischen den beiden als die meisten bisher wissen..

Hier seht ihr das Video

View this post on Instagram

GENIESS DIE REISE 🌏🖐🏼🔥🦠

A post shared by NIMMERLAND (@rintintin) on

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen