Nach Capital Bra – Clan soll auch Samra erpresst haben

Capital Bra

Seit November letzten Jahres ist bekannt, dass Rapper Capital Bra Stress mit mindestens einer kriminellen Großfamilie hat. er Berliner selbst äußerte sich dazu mehrfach via Instagram und stellte immer wieder klar, dass niemand auch nur einen Cent von ihm bekommt. Als Antwort auf die Erpresser veröffentlichte er unter anderem den Song „Der Bratan bleibt der Gleiche“.

Samra

Nun wird bekannt, dass eben Capital Bra auch dessen Freund und Rapkollege Samra betroffen sein soll. Wie im „Sicherheit für die Ohren“-Podcast der beiden bekannten BILD-Reporter Peter Rossberg und Axel Lier erklärt wird, wollten die Erpresser nicht nur an Capis Geld, sondern auch an die Einnahmen von Samra. Auch über den aktuellen Stand der Ermittlungen wird berichtet.

Die Aussage aus dem Podcast:

„Also die Ermittlungen in der Schutzgelderpressung über Capi, Capital Bra (..) sind jetzt seitens des LKA eingestellt, das heißt die Staatsanwaltschaft wird jetzt entscheiden wie es weitergeht, Anklage ja oder nein. Es ist wirklich sehr sehr spannend was man da hört, was diese Ermittlungen angeht. Offenbar war da auch nicht nur Capi betroffen von den Erpressungsversuchen, die es offenbar bis zum Ende blieben, also Versuche, sondern auch sein Kompagnon Samra, auch ja ein bekannter Rapper.

Jedenfalls gibt es Zeugenaussagen, die offenbar belegen, dass diejenigen, die es auf das Geld von Capi aus waren, eben auch deutlich gemacht haben, dass es nicht nur um Capis Geld geht, sondern auch um die Einnahmen oder Geld von Samra. (..) Die Geschichte ist im Endeffekt so, wie wir es auch im Oktober berichtet haben.

Also Capi hat sich irgendwann bei der Polizei gemeldet und hat dann auch bei der Polizei, ich glaube insgesamt 3 Aussagen dazu gemacht, dass er eben erpresst wird von Leuten, deren Umfeld er auch kennt, die er auch schon länger kennt. Das hat auch mit seinem ersten großen oder größeren Label zutun. Team Kuku, was ja viele dann auch kennen aus der Szene. (..)

Weil die dann auch eben mit der Familie Miri/Al-Zein (..) eben auch damals schon verbandelt gewesen sein sollen, beziehungsweise auch Sicherheitsdienst und Security gemacht haben soll bei Capi-Konzerten. So aus diesem Dunstkreis sollen diese Personen kommen. Es geht um 2 namentlich, gegen die ermittelt wird (..) weil sie eben auf unterschiedliche Art und Weise versucht haben sollen an Geld zu kommen.“

Hier hört ihr den Podcast

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen