Wegen Waffenbesitz – Mois erneut von der Polizei festgenommen

Mois

Mois ist in den vergangenen Wochen immer wieder in den Schlagzeilen gelandet, da er Probleme mit YouTube zu haben scheint. Immer wieder wurden seine Videos gestriked, was dazu geführt hatte, dass einer seiner Kanäle gelöscht werden musste.

Da seine Fanbase jedoch noch sehr jung und treu ist, schaffte er es im nu neue Kanäle hochzuziehen, um seine Reichweite weiterhin gewährleisten zu können. Wer den YouTuber aktiv schaut, weiß, dass der Rapper nicht nur mit YouTube Probleme hat.

Auch sein Nachbar scheint ihm das Leben schwer machen zu wollen. So soll der Nachbar bereits öfter die Polizei gerufen haben, was sogar einmal zur Festnahme geführt haben soll. In einem älteren Video erklärt der Keller-Baron die gesamte Story.

Festnahme

Nun kam es zu einer weiteren Festnahme des Kellerbarons. Als der Labelchef am Montag in Bottrop in Nordrhein Westfalen ankam, wurde der Rapper von der Polizei durchsucht, da man ihn bezichtigt im Besitz von illegalen Waffen zu sein.

Unter diesen Punkt sollen offenbar auch Macheten fallen, die der Rapper laut Video auf YouTube zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht mit sich trug. Dennoch wurde der Rapper ganze 4 Stunden auf dem Polizei-Revier gehalten.

Grund für die lange Wartezeit beim Polizei-Revier sind mal wieder Probleme bei der personellen Feststellung des Rappers, die er bereits in einem älteren Video erklärte. So musste er deshalb einmal ganze 7 Stunden festgehalten werden.

In dem neuen Video auf YouTube wurde der Rapper von seinem Freund und Labelkollegen Maestro vom Polizeirevier abgeholt, was bedeutet, dass der Rapper wieder frei ist. Aufgrund der Probleme mit dem Nachbarn un der örtlichen Polizei möchte der Rapper nun nach Köln umziehen.

Hier seht ihr die gesamte Story: