Xatar rechnet Loredanas finanziellen Schaden durch Corona vor

Loredana

Viele deutsche Rapper traf das Coronavirus hart. Gott sei Dank ist noch kein Künstler ernsthaft erkrankt und hoffentlich wird das auch so bleiben, aber trotzdem ist der finanzielle Schaden für einzelne Acts enorm. Besonders wer in diesem Monat eine Tour spielen wollte, bleibt auf massiven Kosten sitzen. Auch Dutzende Mitarbeiter, die auf den Touren dabei gewesen wären, stehen ohne Arbeit da.

Am härtesten traf es Rapperin Loredana, die ihre gesamte Tour nach nur einem Konzert abblasen musste. Damit bleiben sie und die Veranstalter auf etwa 83.000 verkauften Tickets sitzen. Fast 3 Millionen Euro, die die Fans zurückverlangen. Zusätzlich zu den verlorenen Einnahmen gehört zu einer Tour auch, dass sie extrem viel Geld kostet. Und die Kosten müssen immer im Vorfeld bezahlt werden.

Xatar

Nun rechnet Rap-Mogul Xatar am Beispiel von Loredana vor, wie viel ein deutscher Rapper bei einer so großen Tour verlieren kann. Als Labelchef von SSIO, Mero, Eno, Schwesta Ewa und Inhaber von mehreren Plattenfirmen hat wohl kaum einer einen so umfangreichen Einblick in die Industrie wie er.

In seinem „Quarantäne“-Podcast mit SSIO erklärt er, dass Loredana vermutlich einen Schaden in Millionenhöhe davontragen muss. Denn obwohl sie die Tour größtenteils nicht gespielt hat, müssen voran fällige Produktionskosten beglichen werden.

Xatar spricht über die Tour-Kosten:

„Wir haben ja selber Probleme mit der Eno-Tour gehabt. Er war am Anfang krank, dann ist er wieder fit geworden, aber dann kam das ganze Corona-Ding. Und jetzt können wir nicht einmal Nachholtermine planen, weil nicht klar ist was abgehen wird. Du kannst ja keine Nachholtermine für Mai oder Juni machen, wenn du noch gar nicht weißt ob…

Die Hallen machen da auch gar nicht mit, die Veranstalter, keiner weiß gerade so richtig was abgeht. Aber auch bei anderen Acts jetzt. Wir haben ja gesehen bei Loredana, die hat ja auch ne fette Tour vor sich gehabt. Die hatte auch schon begonnen und ich hab die erste Show im Internet gesehen und das war ne brutale Show, was die sich da gebastelt haben.

Ich will gar nicht wissen was das gekostet hat. Wir hatten schon übertriebene Kosten so weißt du, aber das – SSIO:‚Diese Vorinvestition, die du da tätigen musst. Auf so einen Fall bist du ja gar nicht vorbereitet, es gibt ja keine Versicherung für so einen Fall‘ Ja das ist das Ding, weil welche Köpfe rollen da, weißt du.

Bei solchen Produktionen wie bei der Loredana-Tour wo du dann von Arenen teilweise redest und irgendwie.. ich denk mal da redest du von 500 Tausend bis 1 Million Euro Produktionskosten. Wenn nicht mehr sogar, aber ich denke mal so da wird es sein. Wer trägt die? Die meisten Leute wollen ja trotzdem bezahlt werden und dieser ganze Salat alter. Das ist jetzt nur ein Fall und das sind tausende Fälle wo das so ist.“

Hier hört ihr die Folge2

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen