18 Karats neue Maske kostet so viel wie eine Immobilie

 

Vermögen

Wer den Banger Rapper 18 Karat auf Social Media folgt und seine Musik regelmäßig hört, der weiß, dass es bei dem Banger Rapper schon immer um da große Geld ging. Nachdem er mit 7 Jahren nach Deutschland gekommen ist, dauerte es nicht lange bis er als Jugendlicher Bekanntschaft mit dem kriminellen Milieu gemacht hat und die ersten großen Summen verdiente. Mit 14 Jahren soll der Dortmunder eigener Aussage nach zum ersten Mal einen fünfstelligen Betrag erbeutet haben.

Mit 19 Jahren hatte er dann laut eigener Angabe die erste Million gemacht. Dies beteuern auch seine Freunde, die teilweise selbst millionenschwer sind und denen Verbindungen in kriminelle Milieus nachgesagt werden. Zudem bestätigte inzwischen so gut wie jede Großfamilie – alles was 18 Karat sagt, stimmt!

Der Dortmunder gab bekannt, in seiner besten Zeit knapp 1 Million Euro in nur 8 Monaten verdient zu haben! Dabei lässt er offen, ob es sich um Rap-Money oder um Gelder aus anderen Geschäftchen handelt. So oder so eine enorme Zahl.

Aber nicht nur als Verbrecher ist der Mann mit der goldenen Maske erfolgreich. Auch als Rapper legte er bis hierhin einige beeindruckende Zahlen vor und konnte mit seinen ersten beiden Alben bei Banger Musik jeweils mehr als 30.000 Einheiten verkaufen.

Maske

Ein großer Faktor seines Erfolges als Rapper ist seine Maske, die dem Rapper das gewisse Etwas verleiht. Es ist schließlich das Markenzeichen des Maskenrappers. Daher scheut sich 18 Karat nicht davor, große Summen in die Produktion seiner Maske zu stecken.

Da die Masken aus Gold sind und ordentliches Gewicht aufweisen, ist der Preis der Maske dementsprechend hoch. Via Instagram verriet der Rapper nun, wie teuer die neue Maske des Banger Rappers wird. Eigener Aussage nach wird die neue Maske satte 130.000 bis 160.000 Euro kosten! Mit dem Preis kann man sich in Deutschland bereits eine Immobilie leisten, was zeigt, wie viel Wert 18 Karat auf sein Markenzeichen legt.

Hier seht ihr den Beitrag von 18Karat:

18 Karat via Instagram

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen