Eko Fresh beendet nach 17 Jahren seine Rapkarriere

Karriereende

Wie es aussieht, wird die deutsche Hip Hop-Szene in den kommenden Jahren einige Rap-Legenden verlieren. So will beispielsweise der Rapper Raf Camora sich in diesem Jahr vollends aus seiner aktiven Rapkarriere zurückziehen und sich auf neue Aufgaben, sowie der Gründung einer Familie konzentrieren. Auch KC Rebell kündigte bereits an, dass er noch zwei Alben geplant hat und anschließend ebenfalls mit dem Rappen aufhören wird.

Neben diesen beiden Rappern hat auch der Künstler Bausa am Anfang dieses Jahres seine Meinung zu seinem Karriereende abgegeben: “Um ehrlich zu sein, ist es näher dran als manche vielleicht denken. Also, ich will jetzt auch nicht so viel über mein Privatleben sprechen, aber ich versuch schon, mich jetzt so langsam etwas Familiärer zu orientieren.”

Es dachten jedoch auch Rapper wie Ufo361, Farid Bang und Bushido mal darüber nach, sich möglicherweise in den Ruhestand zu begeben. Und während Ufo361 mehr oder weniger in den Normalzustand zurückgekehrt ist, ist immer noch nicht sicher, was bei Farid Bang und Bushido nach ihren kommenden Solo-Alben passieren wird.

Eko Fresh

Lange Zeit gab es nichts von dem Rapper, der wahrscheinlich zu der „Elite“ der deutschen Hip-Hop Szene gehört zu hören. Erst im Sommer 2018 hat Eko Fresh einen Song veröffentlicht, der die Thematik Rassismus behandelt hat, welches mittlerweile mehr als 10 Millionen Aufrufe zählt.

Der türkische Künstler hat nun nach einer langen, stillen Zeit urplötzlich ein Video auf YouTube mit dem Titel „Sorry freunde… hab’s versucht“ veröffentlicht. In diesem Video erzählt der Rapper, dass er nun nach 17 Jahre rappen, seiner Karriere den Schlussstrich ziehen möchte.

„Ne, ne Freunde. Ich muss euch leider etwas mitteilen: Ich schaffe das einfach nicht mehr… Also, ich weiß nicht mehr wie das geht. Okay? Ich habe es wirklich versucht… Ich habe es versucht, weil ihr mich immer angeschrieben habt – aber, lassen wir es gut sein. Also, was Neuerscheinung und Tracks betrifft – Hört lieber mein altes Zeug, okay? Sieht schlecht aus…“

Da heute der erste April ist, ist nicht sicher, ob das Video ernst gemeint ist, oder ob es sich hierbei nur um einen Aprilscherz handelt.

Hier seht ihr das Video:

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen