Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Wegen Köftespieß – Xatar löst Hype auf Po*nhub aus

Po*nhub

Die deutsche Rapszene und die Webseite für Schmuddelfilme Po*nhub haben in den vergangenen Monaten näher zueinander gefunden. Erst vor Kurzem löste Farid Bang einen Hype auf der Seite aus.

Grund dafür war eine Erotikdarstellerin, die sich „Fari Banx“ nannte, was offensichtlich eine Anspielung auf den Künstlernamen „Farid Bang“ darstellen soll. Dies fand Farid Bang heraus und erwähnte sie in seiner Instagram-Story.

Das führte wiederum dazu, dass ein Hype um die Person „Fari Banx“ auf Po*nhub ausgelöst wurde, was man anhand der Trendsuche erkennen konnte. 5 von 10 Plätzen in der Top-10 der Trends auf Po*nhub wurden von Fari Banx und ihrem Schmuddelfilm „Jung, Anal, Verhurtaussehend“ besetzt.

Xatar

Nach Farid Bang hat nun auch Xatar einen Hype auf der Schmuddel-Webseite ausgelöst. Gestern gab der Rapper bekannt, dass er einen eigenen Köftespieß-Laden eröffnen wird, bei dem es All-You-Can-Drink Ayran von einer Zapfmaschine geben wird, ganz wie er es sich vor 6 Jahren gewünscht hat.

Der Hype um Xatar und den Köftespieß wurde von diversen Memeseiten auf Instagram neu ausgelöst. Obwohl das besagte Interview bereits 6 Jahre alt ist, verbreitete sich das Video erneut auf ganz Social Media in Deutschland. In dem Video aus einem Interview verrät Xatar, was er als erstes machen werde, wenn er aus dem Knast entlassen wird.

So heißt es: „Das aller Erste… Ich glaube ich gebe mir so einen schönen Kebab, so ein Köfte-Spieß weißt du? So ein schönen Köfte-Spieß. Ein Köfte-Spieß erstmal, mit gar kein reden auch so. Haval gib mir einfach nur einen Köfte-Spieß. Dazu einen schönen frischen Ayran aus der Maschine, weißt du? Wo man den selber so All-You-Can-Drink mäßig zapfen kann“

Nun hat es nicht nur Social Media erwischt, sondern auch die Webseite Por*hub. Wer hier in die Trends schaut, wird gleich beim ersten Suchbegriff von einem „Köftespieß“ begrüßt.

Hier seht ihr den Beitrag:

Xatar via Instagram
Xatar via Instagram