Mero ist verschwunden – jetzt äußert sich sein Kumpel

Mero

Mero scheint seit einigen Monaten nicht mehr so präsent zu sein wie in der Zeit vorher. Während er im gesamten Jahr 2019 praktisch Dauerthema gewesen ist, hat sich der 19-Jährige seit Beginn diesen Jahres deutlich seltener in der Öffentlichkeit blicken lassen.

Dies lag zum einen an einer bewussten Pause, die er sich im Januar genommen hat und in der er nur eine einzige Story gepostet hat. Zum anderen aber auch an der Corona-Pandemie, durch die er ausgebremst wurde. So konnten weder Videodrehs, noch seine für April angesetzt Skandinavien-Tour stattfinden. Auch deshalb hat sich die Pause zwangsläufig verlängert.

Doch seit gestern ist Mero nicht nur inaktiv, sondern im wahrsten Sinne des Wortes wie vom Erdboden verschluckt. Wer beispielsweise auf seine Instagram-Seite mit über 2,5 Millionen Followern gegangen ist wird bemerkt haben, dass die Seite deaktiviert wurde.

Einen Grund seine Seite zu deaktivieren gibt es eigentlich nicht, außer man will sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Rapkollege Shindy ist vor seinem Comeback im letzten Jahr gut zwei Jahre offline gewesen, weil er die Trennungsphase von Ersguterjunge nicht auch noch öffentlich zur Schau stellen wollte.

Mero hat seine Seite deaktiviert

Mucho

Nun äußert sich mit Mucho ein enger Freund und Crew-Mitglied von QDH zu der Sache zu Wort und antwortet auf die vielen Fragen nach Mero. Dabei gibt er klar zu verstehen, dass nichts dergleichen vorgefallen ist und Mero sich wohl nicht für längere Zeit zurückgezogen hat.

Der Rüsselsheimer ist bekannt dafür fließend ironisch zu sprechen und macht sich darüber lustig, dass einige Fans tatsächlich glauben, dass Mero tatsächlich verschwunden ist. Da er das Thema in der Story humorvoll verarbeitet dürfte es also keinen Grund zur Sorge geben. Vielleicht haben sie das ganze auch bewusst eingefädelt, um bald etwas großes anzukündigen..

Hier seht ihr die Story

Mucho

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Mittwoch, 29. April 2020