Polizeieinsatz bei der Releaseparty von Apache

Apache

Wenn Bausa eins richtig gemacht hat, dann ist es wahrscheinlich die Tatsache, dass er den unbekannten Rapper Apache vor seiner Karriere unter Vertrag genommen hat. Der türkisch stämmige Rapper ist aktuell deutschlandweit der am meisten gehypte Rapper.

Erst vor Kurzem konnte der Rapper sogar Capital Bra vom Streaming-Thron auf Spotify stoßen. Capital Bra führte bis vor wenigen Tagen mit 5.201.734 monatlichen Hörern auf Spotify die Liste in Deutschland an, musste nun die Krone jedoch an Apache und seine 5.271.874 monatlichen Hörer abgeben.

Mit einer Diamant-, zwei Platin- und sieben Gold-Auszeichnungen steht Apache nicht ohne Grund an der Spitze der deutschen Rapszene und das, obwohl der Rapper erst vor einem Jahr seinen Durchbruch feiern durfte.

Album

Wer sich das Spotify Profil von Apache noch vor wenigen Tagen angeschaut hat, dem dürfte eine Sache besonders aufgefallen sein: das Ausnahmetalent hat Songs mit über 100 Millionen Streams aber noch kein Album draußen! Das wurde am vergangenen Freitag korrigiert.

Wie gewohnt gibt es zum Release des Debütalbums auch eine dicke Releaseparty, die im Falle von Apache ordentlich eskaliert ist. Obwohl man für genug Alkohol vorgesorgt hat, war der Ansturm so groß, dass der gesamte Stand leer getrunken wurde.

Bausa

In seiner Instagram-Story zeigte Bausa ein Video, in dem er den gesamten Vodkabestand eines naheligenden REWE-Markt leerkauft. Mehrere Hundert Euro musste der Rapper für den Alkohol zahlen. Das hat scheinbar auch die Polizei alarmiert, denn diese ist ebenfalls im Video zu sehen. In einer Instagram-Story zeigt Bausa die Polizisten, die am Eingang der Halle scheinbar Fotos von der Show schießen. Wie es aussieht handelt es sich bei den Polizisten ebenfalls um Apache-Fans, die das Konzert ebenfalls genießen.

Hier seht ihr die Videos aus Bausas Instagram Story:

 

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen