Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Feminismus – Shirin David löst große Diskussion aus

Feminismus

Der Feminismus ist ein immer stärker vertretenes Thema in der heutigen Zeit. Auf Twitter wird es immer wieder angesprochen – Egal ob von prominenten Personen oder normalen Mitmenschen, es löst fast immer heftige Diskussionen aus.

Shirin David

Jetzt hat es auch Shirin David geschafft, auf Twitter eine äußerst harte Diskussion über den Feminismus zu starten. Mit der folgenden Aussage hat alles angefangen: „Wer hat eigentlich die Vorstellung der weiblichen Ehre in unsere V*ginas gelegt? Ach stimmt, das waren ja Männer.“

Kritik

Es hat nicht lange gedauert, bis die ersten „Roast“-Tweets zugeschossen kamen. Ein Twitter-User mit dem Namen „Mido“ antwortete auf ihren Tweet mit: „Und wer s*xualisiert seinen Körper für mehr clicks obwohl sie angeblich dagegen ist? Ach stimmt, das war ja Shirin David.“

Ein weiterer Twitter-User schrieb ebenfalls seine Meinung zu diesem Thema in Relation zu Shirin David: „Bist du beh*ndert? Du willst nicht s*xualisiert werden aber zeigst dich nackt im Internet für Hype. Das ist wie wenn ein Typ durch die Straßen läuft und jeden H*rensohn nennt und sich dann wundert, warum er die ganze Zeit auf die Fresse kriegt.“

Diese Antwort hat Shirin überhaupt nicht gefallen, denn sie retweetete diesen und schrieb dazu: „Mein Sohn ich zeige mich nackt wo ich will, wann ich will und wie ich will. Und du regst dich darüber auf. Du denkst es ist etwas schlimmes, während ich es liebe. Bitte mute es Dir nur nicht zu eine Frau nicht mehr zu respektieren, weil du sie se*ualisierst.“

Support

Doch auch positiven Support hat die junge Rapperin von ihren Fans erhalten. Ein User schrieb, dass es nicht Shirin sei, die sich als S*xobjekt darstellt, sondern Männer. Diese Antwort retweetete Shirin David und schrieb: „She said what she said.“

Den ganzen Tweet könnt ihr hier mitverfolgen: