Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Nach Juju – Nura äußert sich zur Trennung von SXTN

SXTN-Trennung

Bis 2018 gab es keine Frauen im Rap-Geschäft die so massive Erfolge feiert wie SXTN. Das Duo aus Nura und Juju war auf dem besten Weg, vielleicht der erfolgreichste Rap-Act und Deutschland zu werden. Doch vor etwa zwei Jahren trennten sie sich urplötzlich voneinander, ohne wirklich zu erklären weshalb.

Erst im Mai letzten Jahres hat sich die deutsche Rap-Künstlerin Juju zur Trennung ihrer Gruppe SXTN geäußert. In einem Interview erzählt die Rapperin die Gründe, weshalb sie und Nura getrennte Wege gehen.: „Es war auf jeden Fall kein Einschnitt, es war auf jeden Fall ne Phase. Ich glaube wir beide wollen einfach nicht so ein Rap-Ding daraus machen, weißt du dieses Beef-Ding oder so. Ich find das halt peinlich irgendwie.

(..) Wir haben uns eigentlich mehr so auseinandergelebt. Und wir hatten dann irgendwann einfach kein Kontakt mehr, also wir hatten schon kein Kontakt mehr als die Festivals noch waren. Sind dann immer zu den Festivals gefahren. Haben uns dann auch zusammengerissen und irgendwie gut verstanden, aber es war irgendwie schon klar wir connecten nicht mehr richtig, es war keine Freundschaft mehr wie es vorher war. Und irgendwann kam es einem komisch vor, weil die Fans das natürlich nicht mitbekommen. (..)

Die denken halt ‚Ah, die sind immer noch best friends, alles cool und so‘. Und die stellen dann halt ganze Zeit diese Fragen. Und irgendwann hatte ich halt diese Fragerunde gemacht und die einzige Frage die ganze Zeit kam war ‚Was ist los, in den Insta Stories seid ihr nicht mehr zusammen und was ist blababla‘.

Und dann ich mir irgendwann so ‚ey, man kann auch ma ehrlich sein.‘Wir haben halt kein Kontakt mehr und es sieht jetzt auch nicht so aus als ob man jetzt noch ein Album macht. Dann braucht man auch nicht die ganze Zeit so tun, weißte. Ja und deswegen.. genau.“

Nura

Heute hat die Rapperin Nura einen Meilenstein ihrer Karriere erreicht. Dieser Tag ist für sie ganz besonders, denn heute erschien ihr erstes Buch „Weißt du, was ich meine?“. In diesem gibt es mehr Einblicke in die Vergangenheit der erfolgreichen Rapperin. Auch über ihre Trennung von  Juju hat sie in diesem Buch beschrieben und erklärt:

“Wenn wir uns bei Festivalauftritten sahen, distanzierten wir uns immer mehr voneinander, und sie tat, als sei nichts gewesen. Ich hatte den Eindruck, dass sie offensichtlich nicht daran interessiert war, die Lücke zu schließen, was mich sehr verletzte.”

“Während der Festivalsaison im Sommer 2018 hatte ich das Gefühl, dass wir live nicht mehr so ablieferten wie die Jahre davor. Während ich vor Auftritten eher kiffte, trank Juju vor den Shows Alkohol und kam manchmal schon angetrunken auf die Bühne. Auf der zweiten Tour wurde Juju wegen ihrer heiseren Stimme oft von Playback unterstützt.”

„Weißt du, was ich meine?“ von Nura lesen (Klick)

Hier seht ihr die beiden noch zusammen

SXTN 2017