Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Kollegah mit noch klarerem Seitenhieb gegen Apache 207

Alpha-Rapper Signing Asche und Labelchef Kollegah haben in den letzten Wochen mehr als deutlich gemacht, dass sie nach wie vor nicht davor zurückschrecken, andere Rapper namentlich zu erwähnen und diese auf Tracks zu dissen. So hagelte es im letzten Song Zeilen gegen die Konkurrenz. Lil Lano wurde namentlich erwähnt, außerdem gab es zwei Zeilen, die von Fans als Anspielungen auf Data Luv und Ufo361 gewertet wurden.

Die Battle-DNA, die Kollegah schon von Anfang an begleitet, scheint also immer noch in ihm zu stecken. Dabei wird aber auch gegen Rapkollegen ausgeteilt, die aktuell eigentlich eine gute Reputation haben und sich für dementsprechend nicht als geeignete Beef-Gegner anbieten würde.

Apache 207

So teilten Kollegah und Asche zuletzt mehrfach namentlich gegen Apache 207 aus. Im selben Song von Asche hieß es ganz offen: „Asche brennt/ Der Grund warum in Videos Apache rennt“, womit der Alpha-Rapper auf die ersten Musikvideos von Apache 207 anspielt, in denen das laufen eine zentrale Rolle eingenommen hat.

Kurz vor diesem Song veröffentlichten Kollegah und Asche zudem einen Freetrack, auf dem sie die bekannte Catchphrase: „Apache bleibt gleich“ in „Kollegah bleibt King“ umformulierten und dabei die Melodie aus dem Hit des Ludwigshafeners adaptierten. Was zuerst so wirkte wie eine Hommage und ein positives Signal an den 22-Jährigen, entpuppt sich nach der neuesten Zeile von Asche als Seitenhieb.

Kollegah

Aber auch vom Labelchef selbst gab es Anspielungen auf den zurzeit erfolgreichsten Rapper Deutschlands. Erst kürzlich kündigte Kollegah neue Songs mit dem folgenden Spruch an: „Bald neuer Stuff getreu unserem Motto Punchlines bringen statt Tanzbein schwingen“

Nun hat Kollegah diesen Spruch wieder aufgegriffen und noch direkter an die Zeile von Apache angelehnt: „Kollegah (der gangster, der ab und zu mal paar punchlines bringt)“, schreibt er in seinem neuesten Post. Was denkt ihr, mag er einfach nur den Spruch oder ist das ein Seitenhieb an Apache?

Hier seht ihr den Post