„Weichei“ – Ex-LKA Ermittler äußert sich zu Bushido

Bushido

Er ist einer der Legenden der deutschen Rap-Szene und wird von vielen als eine Säule des HipHop-Genres angesehen. Doch viele haben ihren Respekt vor Bushido verloren, als er für die Sicherheit seiner Familie mit dem LKA zusammengearbeitet hatte. Seit einiger Zeit steht Bushido gegen Arafat Abou-Chaker vor Gericht, was jedoch wegen unterschiedlichen Problemen und unerwarteten Wendungen immer wieder verlängert wurde.

Wegen dem Prozess musste scheinbar auch das Veröffentlichungsdatum seines Albums „Sonny Black 2“ verschoben werden. Das heiß-erwartete Album wird wohl frühestens im Frühjahr 2021 erscheinen, ob es eventuell wieder verschoben werden könnte ist unklar, da der Prozess immer wieder unerwartete Wendungen annimmt.

Ex-LKA Ermittler

Jetzt tauchte auf diversen deutschen Meme-Seiten ein Videoausschnitt einer kurzen „Spiegel TV-Doku“ auf, indem ein Ex-LKA Ermittler über den Rap-Superstar spricht. Es wird unter anderem erklärt, dass der Ex-LKA Ermittler bereits Erfahrungen mit Bushido und dem Abou-Chaker Clan gemacht hätte.

In der kurzen Doku „Die Macht der Clans“ spricht, gibt der Ex-LKA Ermittler den Zuschauern einen Einblick auf ganz neue Sichtweisen über den Rapper, auch wenn diese für viele überraschend sein dürften:

„Bushido? Das war eher, wirklich der absolut Zurückhaltende… eher so wirklich Typ ‚Weichei‘ schon… So’n bisschen weinerlich! Also große Reden geschwungen. Ganz im Gegenteil! Ich hatte immer so den Eindruck, er durfte nur Sprechen, wenn Arafat ihm Sprecherlaubnis erteilt hat!“

Wer sich für das Thema der unterschiedlichen Clans und der Macht die diese besitzen interessiert, könnte diese Doku von „Spiegel TV“ als äußerst interessant finden. Das Ganze wurde auf mehrere Videos aufgeteilt und dauert etwa 22 Minuten.

Hier die Teile der Doku „Die Macht der Clans“:

Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion