„Komm raus aus dem Laden“ – Jigzaw hat Leon Machere gefunden

Jigzaw

Seit einigen Stunden ist klar, dass es meinen Boxkampf zwischen Leon Machere und Jigzaw geben, zumindest nicht unter den bisher bekannten Voraussetzungen. Jigzaw lehnt es strikt ab, in einen Ring mit dem Youtuber zu steigen und den Kampf vor laufenden Kameras zu übertragen.

Stattdessen will er den 28-Jährigen auf offener Straße konfrontieren. Der Hagener Rapper schrieb vor einigen Stunden via Privatnachricht eine heftige Drohung an Leon Machere und kündigte an, ihm und seinen Begleitern die Beine brechen zu wollen:

„Hier poste das auch, egal wo du Standort schickst, irgendwann musst du aber da raus und genau dann bin ich da. Nicht im Ring, nein vor der Tür und egal mit wem du bist, merk die das du N**tensohn, ihr [geht mit] gebrochenen Beinen nach Haus, kein Ringrichter, keine Kamera, nur Blut. Ich hab mich jetzt reingesteigert und Inshallah schickst du mir Standort, dann guck was wir vor Ort da anstellen.“

Gefunden

Heute Mittag ist Leon Machere dann tatsächlich in den Flieger gestiegen und bestätigte seine Absicht, sich mit Jigzaw eins gegen eins zu boxen. Vor ein paar Stunden bekam die Situation dann durch das Handeln von Jigzaw eine eigene Dynamik. Der Ex-Alpha-Rapper forderte den Youtuber dazu auf, direkt zu ihm zu kommen oder ihm seinen Standort zu schicken.

Seitdem ist es Schlag auf Schlag gegangen und quasi im Minutentakt gab es neue Entwicklungen rund um die Streithähne. Dabei kam es sogar soweit, dass Jigzaw tatsächlich an den Ort gekommen ist, an dem Leon sich zu dem Zeitpunkt aufgehalten hat.

Unten seht ihr ein Video, dass Jigzaw privat an Leon geschickt hat. Darin erklärt er, dass er sich eine Straße weiter von dem Lokal aufhält, in dem sein Gegner gerade sitzt. Er fordert den Hamburger auf, sofort zu ihm zu kommen und sich abseits des belebten Restaurants zu schlagen – die Lage ist gerade also richtig brenzlich geworden.

Hier seht ihr die Aufnahme

Gepostet von Ferdinand von Ballin am Samstag, 17. Oktober 2020