Nach Mega Erdbeben in Millionen-Metropole – Manuellsen mit erster Reaktion

Erdbeben in Türkei und Griechenland

Bei dem Mega-Erdbeben von Freitagnachmittag in der Türkei und Griechenland kamen mindestens 27 Menschen ums Leben. Dieses extrem starke Erdbeben hat sogar Gebäude zum Einsturz gebracht und einen, wie die Behörden es nennen, „Mini-Tsunami“ ausgelöst.

In der türkischen Stadt Izmir allein sollen mindestens 20 Gebäude komplett zerstört worden sein, sagte Bürgermeister Tunc Soyer gegenüber CNN Turk. Die Bilder zeigten unter den Gebäuden zerquetschte Fahrzeuge und Menschen.

Mindestens 804 Menschen wurden in der Türkei verletzt, teilte die Katastrophenhilfe des Landes mit. Dutzende wurden von Rettungsteams mit Baggern und Hubschraubern gerettet, die für die Suche nach Überlebenden verwendet werden.

Fernsehaufnahmen zeigten, dass die Straßen von Cesme und Seferihisar in Teilen der türkischen Provinz Izmir sowie auf der griechischen Insel Samos von Wasser überflutet wurden, was von Beamten als „Mini-Tsunami“ bezeichnet wurde. Es wurden keine Tsunami-Warnungen herausgegeben.

Der „Geologische Dienst der Vereinigten Staaten“ (United States Geological Survey, USGS) hat dem Erdbeben eine Stärke von 7,0 zugewiesen, während die türkischen Behörden das Erdbeben mit einer Stärke von 6,6 klassifizierten.

Manuellsen

Jetzt hat sich der Rapper Manuellsen in einer Fragerunde auf Instagram zu diesem Vorfall geäußert. Einer seiner Fans hat ihn darum gebeten, etwas zu dem Erdbeben in Izmir zu sagen und Manuellsen sprach letztendlich seine Trauer für die Opfer aus:

„Trauer… Ich habe ja auch viele Bekannte dort in Izmir, denen geht es allen soweit gut aber ich weiß, bei vielen sieht das nicht so aus. Denen möchte ich natürlich meinen Beileid aussprechen und ich hoffe, dass das nicht noch einmal vorkommt.“

Hier sehr ihr das Video aus der Instagram Story von Manuellsen: