Slutshaming – Sinan-G macht sich über Shirin David lustig

Shirin David

Shirin David ist bekannt dafür, sich mit ihrer Stimme regelmäßig für die Rechte von Frauen stark zu machen. Sie selbst sieht sich als Feministin und spricht sich offen dafür aus, dass Frauen nicht in traditionellen Rollenbildern gefangen sein dürfen, sondern ihren eigenen Vorstellungen entsprechend leben sollten.

Zuletzt lieferte sich die 25-Jährige einen öffentlichen Schlagabtausch mit Bonez MC, der in einem Statement sehr verallgemeinernd schrieb, dass Frauen „heutzutage nicht können“ und lieber Schach spielen lernen sollten um sich interessant zu machen anstatt auf Instagram freizügige Bilder hochzuladen.

Slutshaming

Jetzt gibt es das nächste Thema, das Shirin öffentlich anspricht. In ihrer Story klärte sie ihre Fans kürzlich über das Thema „Slutshaming“ auf. Da sich knapp die Hälfte ihrer Community aus Männern zusammensetzt, wolle sie vor allem die Personengruppen erreichen, die noch nie von dem Begriff gehört haben und sich eventuell noch nie Gedanken über diese Problematik gemacht haben:

„Slutshaming (engl. für Schlampen-Beschämen) ist eine Praxis, mit der Menschen, insbesondere Frauen und Mädchen, angegriffen und beleidigt werden, die dem von der Gesellschaft erwarteten Verhalten und äußerem Erscheinungsbild im Bezug auf Sexualität widersprechen. (…)

Ich bin mir bewusst, dass viele sich bereits in meiner Community mit diesem Thema auseinander gesetzt haben – ganz besonders Mädchen/Frauen, da wir beinahe täglich mit S*ut-Shaming Kommentaren konfrontiert werden. Dennoch sind ganze 46% meiner Community männlich und besonders Jungs/Männer können mit diesem Begriff wenig anfangen. Ich möchte hier jedoch anmerken, dass Sl*t-Shaming sowohl von Frauen als auch von Männern praktiziert wird.

Sinan-G

Kurz nach dem Statement von Shirin entpuppte sich relativ überraschend auch Sinan-G als großer Verfechter von Frauenrechten und verbreitete in seiner Story den Hashtag „Stopslutshaming“. So wie wir den Essener kennen, macht er das Ganze allerdings nicht ohne einen sarkastischen Unterton. Der Rapper scheint das Thema also nicht ganz so ernst zu sehen wie Shirin David.

Hier seht ihr die Stories