Nach Bonez MC – Nimo zieht sich aus der Rapszene zurück

Bonez MC

Seit 2016 erlebte BonezMC zusammen mit seiner 187 Straßenbande einen enormen Hype und schrieb Geschichte, die seinesgleichen sucht. Mit „Palmen aus Plastik“ und dem Nachfolger „Palmen aus Plastik 2“ samt deren Touren legten Bonez und Kollabopartner RAF Camora Rekorde für die Ewigkeit der Deutschrap-Geschichte hin.

Immer wieder betonten die Jungs dabei, wie krass das alles für sie ist, aber auch wie schnell es an ihnen vorbeizieht. Wohl an seinem Höhepunkt der Karriere, zog RAF sich dann letztes Jahr endgültig in den Musik-Ruhestand zurück und gab an, erstmal nur im Hintergrund als Manager agieren zu wollen.

Bonez legte jedoch musikalisch nach und brachte dieses Jahr ein ganzes Solo-Album raus. Doch jetzt will sich Bonez offenbar erstmal um andere dinge kümmern, denn wie er letzte Woche auf Instagram bekannt gab, will er sich eine Auszeit gönnen. In einem emotionalen Jahresrückblick über neun Seiten, gab er am Ende bekannt, erstmal für eine bestimmte Zeit weg von der Rap-Szene zu sein:

“ Ich bin Dankbar für dieses Leben, dankbar für meine wunderschöne/intelligente/witzige Tochter, die mittlerweile 8 Jahre alt ist und ich kann sie endlich wiedersehen. Ich mache jetzt erstmal eine Pause und freue mich auf die nächsten Jahre und vor allem auf das Buch von meinem Bruder Raf Camora. Bis bald.“

Nimo

Sich eine Auszeit zu nehmen, kam in den letzten Jahren immer öfter in der deutschen Rap-Szene vor. Vor allem bei jüngeren Rappern, die ihren großen Hype erleben, ist dies mehr als nachvollziehbar. Gerade in jungen Jahren muss man erstmal mit dem Leben eines Rap-Stars klar kommen, was nicht jedem auf Anhieb leichtfällt.

Nun kündigt der nächste Rapper an, sich eine Auszeit der Szene gönnen zu wollen. Nachdem Nimo in den vergangen Wochen auf einzelnen Singles in Erscheinung getreten ist, zuletzt mit Mero, will er sich nun offenbar zurückziehen.

So postete er ein Bild auf Instagram mit dem Text „Bin erstmal für ne Weile weg … Bye„. Gründe für den vorzeitigen Abgang nennt der Rapper nicht, vielleicht wird in den nächsten Tagen noch etwas folgen.

Hier seht ihr die Ankündigung